Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W3) für Lasertechnik / Leiter (m/w) des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT

RWTH Aachen University / Fraunhofer-Gesellschaft. Aachen, 01.06.2017

Logo
Die RWTH Aachen ist mit 44.000 Studie­renden, 13.000 Beschäftigten und ihren innovativen Forschungsschwerpunkten eine der führenden Technischen Univer­sitäten Europas. Lehre und Forschung sind in besonderer Weise international, praxisnah und interdisziplinär ausgerich­tet.
Das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT in Aachen betreibt in Kooperation mit der RWTH Aachen angewandte For­schung und Entwicklung auf Gebieten der Laserentwicklung und der Laseran­wendung. Mit 415 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelt das Fraunhofer ILT bedarfsorientierte Lösungen für Partner aus Industrie und Gesellschaft.
Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 07.08.2017 schriftlich oder elektronisch an den
Dekan der Fakultät für
Maschinenwesen
Herrn Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jörg Feld­husen, RWTH Aachen, 52056 Aachen

dekan@fb4.rwth-aachen.de
und parallel an den:
Präsidenten der Fraunhofer-
Gesellschaft
Herrn Prof. Dr.-Ing. habil. Reimund
Neugebauer
Zentrale der Fraunhofer-
Gesellschaft Hansastraße 27 c, 80686 München

reimund.neugebauer@zv.fraun-
hofer.de
Die RWTH Aachen University und die Fraunhofer-Gesellschaft suchen in einem gemeinsamen Berufungsverfahren

eine W3-Professorin oder einen W3-Professor für den Lehrstuhl für Lasertechnik
Fakultät für Maschinenwesen

und in Personalunion

eine Leiterin oder einen Leiter des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT in Aachen

Zum Oktober 2019 wird eine Persönlichkeit gesucht, die das Fachgebiet der Laser­technik kompetent in Forschung und Lehre vertritt.
Die Professur widmet sich wissenschaftlich ganzheitlich sowie trans- und inter­disziplinär dem Thema Lasertechnik. Dies beinhaltet im Wesentlichen die beiden großen thematischen Schwerpunkte „Strahlquellenentwicklung“ sowie „Anwen­dungen der Lasertechnik“. Entsprechend der beiden thematischen Schwerpunkte ist die Lehre ebenfalls in zwei sich ergänzenden Teilaspekten zu sehen: Einerseits die ingenieurswissenschaftlichen Anwendungen (z.B. Fügen, Trennen, Abtragen, Bohren, Oberflächenmodifikation), anderseits die physikalischen Grundlagen (z.B. Strahlerzeugung, Licht-Materie Wechselwirkung). Deshalb besteht eine enge Kooperation mit dem Fachbereich Physik. Zudem ist die Professur für die Ausgestaltung des RWTH Campus-Cluster Photonics verantwortlich, inklusive eines Forschungsbaus nach GG§91 b.
Mit der Professur ist die Leitung des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT verbunden, die die wissenschaftlich-fachliche und unternehmerische Steuerung und Entwicklung des Instituts innerhalb des Fraunhofer-Modells und der Fraunhofer-Gesamtstrategie umfasst.
Neben der engen Kooperation innerhalb der RWTH ist eine Verzahnung mit nationalen wie internationalen Forschungs- und Industriepartnern erforderlich.
Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Universitätsstudium, Promotion und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation, im Rahmen einer Juniorprofessur, einer wissenschaftlichen Tätigkeit an einer Hochschule, For­schungseinrichtung, in Wirtschaft, Verwaltung oder einem anderen gesellschaft­lichen Bereich erbracht wurden. Des Weiteren werden didaktische Fähigkeiten erwartet. Sie bringen langjährige Führungserfahrung von großen, interdisziplinären Forschungsgruppen, Erfahrung bei der strategischen Planung, Akquisition und Durchführung von großvolumigen nationalen und internationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekten in unterschiedlichen Geschäftsfeldern sowie Kompetenzen zur Effizienzsteigerung von Entwicklungsprozessen und in der Technologie­ver­wertung mit. Eine fachlich ausgewiesene Persönlichkeit mit internationaler Vernetzung wird erwartet.
Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung die üblichen Unterlagen (Lebenslauf mit Darstel­lung des wissenschaftlichen bzw. beruflichen Werdegangs, Veröffentlichungsliste, Verzeichnis der Drittmittelprojekte, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, For­schungs- und Lehrkonzept, Belege über Lehrerfolge, Kopien von Zeugnissen und Urkunden) bei.
Die RWTH Aachen und die Fraunhofer-Gesellschaft verfolgen eine familien-freundliche Personalpolitik und bieten ihren Mitarbeitenden flexible Arbeitszeiten sowie Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. RWTH Aachen und Fraunhofer-Gesellschaft wollen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen sich daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Logo

Bewerbungsschluss: 07.08.2017