Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Universitätsprofessur (W2) Baustoffkunde - Konstruktionswerkstoffe (W3 Tenure-Track)

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH). Aachen, 22.02.2018

logo
W2 Universitätsprofessur (W3 Tenure-Track) Baustoffkunde -Konstruktionswerkstoffe
Fakultät für Bauingenieurwesen
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird eine Persönlichkeit gesucht, die dieses Fach in Forschung und Lehre vertritt. Die Professur ist für fünf Jahre befristet und wird nach einer positiven Evaluierung als W3-Professur entfristet. Die Ausstattung entspricht von Beginn an einer W3 Professur. Zu den Aufgaben zahlt die kollegiale Leitung des Instituts für Baustoffforschung (ibac) mit mehreren Arbeitsgruppen und Professuren. Die Lehraufgaben bestehen in den Bachelor- und Masterstudiengängen in der Fakultät für Bauingenieurwesen und in weiteren Fakultäten. In der Lehre werden der Ausbau digitaler Lehrangebote sowie englischsprachiger Lehrangebote erwartet. Zudem wird ein starkes Engagement in der interdisziplinären Forschung und der Einwerbung von Groß- und Verbundforschungsprojekten der Grundlagen- und Anwendungsforschung sowie ein aktives Engagement in den Profilbereichen der RWTH Aachen erwartet.

Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Universitätsstudium, Promotion und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation, im Rahmen einer Juniorprofessur, einer wissenschaftlichen Tätigkeit an einer Hochschule, Forschungseinrichtung, in Wirtschaft, Verwaltung oder einem anderen gesellschaftlichen Bereich erbracht wurden. Des Weiteren werden didaktische Fähigkeiten erwartet. Den Bewerbungsunterlagen sollen Belege über Lehrerfolge beigefügt werden.

Die Bewerberinnen und Bewerber sollten teamorientiert arbeiten und motivationsfördernd eine Forschungseinrichtung leiten können. Zudem sollten sie über ausgeprägte Erfahrungen in der kollegialen Leitung einer größeren Forschungsgruppe, eines Großforschungsvorhabens oder anspruchsvoller Arbeiten aus der Ingenieurpraxis verfügen. Wir erwarten ein besonderes Interesse für die Forschung im Bereich verschiedener Bau- und Konstruktionswerkstoffe. Insbesondere zählen hierzu die Grundlagen- und Anwendungsforschung in den Bereichen Bindemittel und Produktionstechniken für Beton, Mörtel und Verbundwerkstoffe. Dauerhaftigkeit und Umweltverträglichkeit zählen ebenfalls zu den Aufgabenbereichen.
Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15.03.2018 an:
Dekan der Fakultät für
Bauingenieurwesen der RWTH
Aachen, Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Markus Oeser, 52056 Aachen.


Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an dekanat@fb3.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden. Die RWTH Aachen University ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und verfügt über ein Dual Career Programm. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungsschluss: 15.03.2018