Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Ingenieur / Pädagoge oder Psychologe (m/w) für das Referat U4 "Begutachtungsstelle Fahrerlaubniswesen"

Bundesanstalt für Straßenwesen. Bergisch Gladbach, 05.12.2017

Logo
Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) ist ein technisch-wissen­schaftliches Institut des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), sie gibt dem Ministerium in technischen und verkehrs­politischen Fragen wissenschaftlich gestützte Entscheidungshilfen und wirkt maßgeblich bei der Ausarbeitung von Vorschriften und Normen mit.
Die BASt sucht für das Referat U4 „Begutachtungsstelle Fahrerlaubniswesen“ ab sofort - befristet nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz für die Dauer von 2 Jahren - für die Begutachtung von Technischen Prüfstellen nach § 69 Fahrerlaubnis-Verordnung in Verbindung mit den §§ 10 und 14 des Kraftfahrsachverständigen­gesetzes eine/einen

Ingenieur/in, Pädagogen/in oder Psychologen/in
(Master/Uni-Diplom)

Der Dienstort ist Bergisch Gladbach.
Referenzcode der Ausschreibung 20171879_9915

Aufgabengebiete:
  • Planung und Durchführung von Begutachtungsverfahren, u.a.:
    Leitung von Begutachtungsteams
    Fachliche Überprüfung von wissenschaftlichen Konzepten und Prüfverfahren
    Erstellung von Gutachten und Stellungnahmen
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung von Verfahren und Anforderungen, u.a.:
    Selbstständige Erarbeitung von fachwissenschaftlichen Konzepten und
    Umsetzungsmaßnahmen für den Gesetz- und Verordnungsgeber
    Mitarbeit in Fachausschüssen
    Auswertung von wissenschaftlichen Gutachten
  • Kontinuierliche Verbesserung des Qualitätsmanagement-Systems, u.a.:
    Weiterentwicklung von QM-Regelungen
    Analysen im Bereich Fehler- und Risikomanagement
  • Wissenschaftliche Vorträge und Publikationen sowie Gremientätigkeit
Anforderungen:
Zwingende Anforderungskriterien:
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Uni-Diplom) im Bereich Ingenieurwissenschaften, Pädagogik, Psychologie oder vergleichbare Fachrichtungen
  • Mehrjährige Berufserfahrung als Fahrlehrer/in oder Fahrerlaubnisprüfer/in
Wichtige Anforderungskriterien:
  • Fundierte Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Fahrerlaubnisprüfung
  • Erfahrungen auf dem Gebiet des Qualitätsmanagements
  • Sicheres Urteilsvermögen und Durchsetzungsfähigkeit
  • Fähigkeit zur verständlichen Darstellung komplexer Sachverhalte
  • Gute englische Sprachkenntnisse, vergleichbar Sprachniveau B2 nach GER
  • Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Planungs- und Organisationsvermögen
  • Arbeitssorgfalt und Genauigkeit
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen
Arbeitgeberleistung:
Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 14 TVöD.
Tarifbeschäftigte werden darauf hingewiesen, dass der Dienstposten während der Erprobungszeit nur vorübergehend übertragen wird.
Besondere Hinweise
Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.
Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.
Die Stelle ist befristet für die Dauer von 2 Jahren.
Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.
Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/themen/anerkennungaus­laendischerabschluesse. Weitere Informationen finden Sie unter www.anerkennung-in-deutschland.de
Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.
Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen, die kein Beschäftigungsverhältnis mit der Bundesrepublik Deutschland haben oder hatten (§ 14 Abs. 2 Satz 2 TzBfG (Teilzeit- und Befristungsgesetz)).
Kennziffer:
20171879_9915
Bewerbungsfrist:
31.01.2018
Arbeitsbeginn:
Nächstmöglicher Zeitpunkt
Arbeitszeit:
Vollzeit
Arbeitsort:
Bergisch Gladbach
Auskünfte:
Herr Koepke
Telefon: 02204 43-2112
Ansprechpartner/in:
Für weitere Auskünfte steht Ihnen bei der Bundesanstalt für Straßenwesen Herr Koepke, Telefon: 02204 43-2112, zur Verfügung.

Bewerbungsschluss: 31.01.2018