Logo Logo Logo Logo
Das Centre Marc Bloch - deutsch-französisches Zentrum für Sozialwissenschaften in Berlin - ist eine paritätisch deutsch-französische Forschungseinrichtung mit interdisziplinärer und binationaler Ausrichtung, zugleich An-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin und an das Netzwerk französischer Auslandsforschungseinrichtungen (UMIFRE) angebunden. Derzeit sind hier über 160 angestellte oder assoziierte Forschende und Promovierende tätig.
Seine Aktivitäten werden durch das deutsche Bundesministerium für Bildung und Forschung, die französischen Ministerien für Europa und auswärtige Angelegenheiten sowie für Hochschulen, Forschung und Innovation, den französischen nationalen Forschungsrat (CNRS) und Drittmittel finanziert. Das seit 1992 bestehende Zentrum erhielt 2015 die Rechtsform eines eingetragenen Vereins. Nähere Informationen zum Verein „Centre Marc Bloch e.V.“ finden Sie im Internet unter http://cmb.hu-berlin.de.
Zum 1. September 2018 ist die Position

des Direktors/der Direktorin

des Vereins „Centre Marc Bloch e.V.“ neu zu besetzen. Der Direktor/die Direktorin ist für die wissenschaftliche Leitung des Zentrums sowie die laufenden Geschäfte des Vereins zuständig. Er/Sie wird hierin durch zwei stellvertretende Direktorinnen/Direktoren unterstützt und vertritt mit ihnen gemeinsam als Vorstand den Verein auch nach außen.
Gesucht wird eine Persönlichkeit, die in einer am Zentrum vertretenen Disziplin der Sozial-, Geistes- oder Rechts­wissenschaften hervorragend international ausgewiesen ist und folgende Voraussetzungen erfüllt:
  • Herausragende wissenschaftliche Qualifikation (z.B. Habilitation) und Forschungsleistungen
  • Mindestens fünfjährige Tätigkeit im deutschen und enge Vertrautheit mit dem französischen Wissenschaftssystem
  • Ausgeprägte Management- und Kommunikationsfähigkeit in Wissenschaft und Nachwuchsförderung
  • Fähigkeit zu konzeptionellem Denken und programmatischer Umsetzung unter besonderer Berücksichtigung deutsch-französischer wie europäischer Dimensionen und Themen mit Gegenwartsbezug und politischer Relevanz
  • Personalführungserfahrung mit teamorientierter Führungskultur und hoher Sozialkompetenz
  • Fähigkeit der Planung und Durchführung interdisziplinärer Forschungsprojekte und Konferenzen mit regionalen, nationalen und internationalen Partnern sowie der Koordinierung von Forschungsberichten und Evaluierungen
  • Erfahrung in der Einwerbung und Leitung drittmittelfinanzierter Forschungsprojekte
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch, Französisch und Englisch
  • Souveränes Agieren im deutsch-französischen administrativen und politischen Raum
  • Bereitschaft zur Präsenz am Dienstort Berlin und zu Dienstreisen
Bewerbungen von Frauen werden ausdrücklich begrüßt. Der Direktor/die Direktorin wird durch den wissenschaftlichen Beirat des Vereins „Centre Marc Bloch e.V.“ dessen Mitgliederversammlung empfohlen und durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Einvernehmen mit dem französischen Außenministerium bestellt. Die Bestellung erfolgt für zwei Jahre; eine Verlängerung um zwei Jahre und ein weiteres fünftes Jahr ist satzungsgemäß vorgesehen. Die Position wird bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen analog zur Besoldungsgruppe W3 Bundesbesoldungsgesetz vergütet.
Interessierte richten ihre Bewerbung in deutscher oder französischer Sprache mit den üblichen Unterlagen sowie eine ca. 3-seitige Darstellung der anvisierten Konzeption des Zentrums bis zum 9.2.2018 per E-Mail als eine pdf-Datei an:
Centre Marc Bloch e.V.
z. H. des Vorsitzenden der Mitgliederversammlung
Bundesministerium für Bildung und Forschung, Referat 224, 224@bmbf.bund.de

Bewerbungsschluss: 09.02.2018