Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Forschungskoordinator (m/w) für ein mit Bundesmitteln gefördertes Projekt

Max-Planck-Institut für Bildungsforschung (MPIB). Berlin, 24.11.2017

Logo Max-Planck-Institut für Bildungsforschung (MPIB)
Im „Harding-Zentrum für Risikokompetenz“ (Leitung: Prof. Gerd Gigerenzer) ist ab dem 01.02.2018 eine Stelle als

Forschungskoordinator/in für ein mit Bundesmitteln gefördertes Projekt
(EG 12 TVöD, 30 Wochenstunden)

zu vergeben. Die Stelle ist aufgrund der Laufzeit des im Programm zur Innova­tions­förderung im Verbraucherschutz in Recht und Wirtschaft angesiedelten Projektes „Risikoatlas“ auf 23 Monate befristet.
Aufgabengebiete:
Koordination und Administration des Projektes auf Forschungsbereichsebene; Kom­muni­kation und Abstimmung mit dem Projektleiter, mit am Projekt beteil­igten Partnern sowie die Etablierung von Kooperationen zum Austausch von Daten­sätzen; Öffentlichkeitsarbeit; Koordination von Projekttreffen; Unter­stütz­ung bei der Erstellung von digitalen Medienprodukten; Unterstützung der Koordi­na­tion und Durchführung von Studien; Unterstützung bei der Eingabe von Daten und Datenbankpflege.
Voraussetzungen:
Erfolgreicher Abschluss eines Studiums, Erfahrung im Projektmanagement und im Bereich der Forschungskoordination, exzellente Kenntnisse im Umgang mit relevanten Programmen (Word, PowerPoint, Excel, Photoshop, DEVONthink etc.), gute Englisch- Sprachkenntnisse in Wort und Schrift, hohe soziale Kom­pe­tenz, Teamfähigkeit, selbstständiges Arbeiten sowie ein hohes Maß an Flexi­bilität. Das Einarbeiten in die wissenschaftlichen Arbeiten des Harding-Zentrums wird gefordert.
Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwer­behinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
Richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (vorzugsweise online in einer PDF-Datei) bis zum 08.12.2017 an Dr. Mirjam Jenny (hardingcenter.extern@mpib-berlin.mpg.de).
Logo

Bewerbungsschluss: 08.12.2017