Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W3) Fachgebiet "Energietechnik und Klimaschutz"
Technische Universität Berlin
Professur (W2) Mechatronische Systeme
Beuth Hochschule für Technik Berlin
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Juniorprofessur (W1) "Digitale Vernetzung von Gebäuden, Energieversorgungsanlagen und Nutzenden"

Technische Universität Berlin. Berlin, 24.04.2017

TU Berlin Logo TU Berlin
An der Technischen Universität Berlin - Fakultät III - Prozesswissenschaften- ist am Institut für Energietechnik eine

Juniorprofessur - BesGr. W1

für das Fachgebiet "Digitale Vernetzung von Gebäuden, Energieversorgungsanlagen und Nutzenden" zu besetzen.
Fakultät III
Kennziffer: III-147/17 (besetzbar ab sofort / für 3 Jahre; nach erfolgreicher Evaluation Verlängerung für weitere 3 Jahre möglich / Bewerbungsfristende 22.05.2017)
Aufgabenbeschreibung: Es sind Lehrveranstaltungen im Bereich der digitalen Vernetzung von Gebäuden, Energieversorgungsanlagen und Nutzerinnen und Nutzern zu übernehmen, wie z. B. Smart Home / Smart City / Gebäudeautomation. Die Lehre ist überwiegend auf Deutsch zu halten. Die Forschung soll folgende Themen enthalten:
  • Digitale Strategien und Lösungen für Bestands- und Neubauten im Bereich der Interaktion zwischen Gebäuden, Energieversorgungsanlagen und Nutzerinnen und Nutzern
  • Ökologischer, ökonomischer und sozialverträglicher Einsatz von Smart Home / Smart City / Smart Metering / Smart Grid-Lösungen
  • Folgen, Grenzen und Risiken der Digitalisierung
Erwartete Qualifikationen: Erfüllung der Berufungsvoraussetzungen gemäß § 102a BerlHG (Merkblatt wird auf Wunsch von der Fakultät zugesandt). Hierzu gehören ein abgeschlossenes Hochschulstudium und die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die herausragende Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, sowie pädagogisch-didaktische Eignung, nachgewiesen durch ein Lehrportfolio (nähere Informationen dazu unter Direktzugang 144242).
Forschungsexpertise in den vorgenannten Aufgabengebieten und umfassende und fundierte Kenntnisse im Bereich des thermischen Verhaltens von Gebäuden und im Themenfeld der wärme- und elektrotechnischen Versorgungsanlagen, hier insbesondere bei der Einbindung von erneuerbaren Energien. Befähigung in der Führung einer Arbeitsgruppe. Erfahrung bei der Einwerbung und dem Management von nationalen und internationalen Drittmittelprojekten.

Die Technische Universität Berlin strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert deshalb qualifizierte Bewerberinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Wir sind als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bieten Ihnen und Ihrer Familie mit dem Dual Career Service Unterstützung beim Wechsel nach Berlin an.
Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 22.05.2017 unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Forschungs- und Lehrkonzept, Lehrportfolio, Publikationsliste und Verzeichnis der gehaltenen Lehrveranstaltungen) an die Technische Universität Berlin – Der Präsident –, Dekan der Fakultät III, Prof. Dr. Ziegler, Sekr. H 88, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin oder per E‑Mail an berufungen@fak3.tu-berlin.de.
Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt. Bitte
reichen Sie nur Kopien ein.
Die Stellenausschreibung ist auch im Internet abrufbar unter
http://www.personalabteilung.tu-berlin.de/menue/jobs/. Logo

Bewerbungsschluss: 22.05.2017