Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Junior Professorship (W1) Wearable Computing
Berlin University of the Arts
Professur (W2) Fachgebiet Computational Mechanics (Wdh.)
Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Juniorprofessur (W1) "Sichere und vertrauenswürdige netzangebundene Systemarchitekturen"

Technische Universität Berlin. Berlin, 08.03.2017

Logo

An der Technischen Universität Berlin - Fakultät IV - Elektrotechnik und Informatik, ist am Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik im Beurlaubungsmodell (Jülicher Modell) in einem gemeinsamen Berufungsverfahren mit der PTB (Physikalisch-Technische Bundesanstalt) eine

Juniorprofessur - BesGr. W1

für das Fachgebiet "Sichere und vertrauenswürdige netzangebundene Systemarchitekturen" mit gleichzeitiger Leitung einer neu eingerichteten Nachwuchs-Forschergruppe an der PTB zu besetzen.
Die Berufung erfolgt im Rahmen der Zusammenarbeit der Partner im Einstein Center Digital Future.
Kennziffer: IV-446/16 (besetzbar ab sofort / für 3 Jahre, nach erfolgreicher Evaluation Verlängerung für weitere 3 Jahre möglich / Bewerbungsfristende 07.04.2017)
Aufgabenbeschreibung: Entwicklung und Umsetzung exzellenter, hoch innovativer vorwettbewerblicher Forschungsarbeiten in dem Bereich des Einsatzes sicherer und vertrauenswürdige IKT-Systeme im gesetzlichen Messwesen (legale Metrologie). Wesentlich dabei ist die Beachtung des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedarfs für eine zeitnahe Verwertbarkeit neuer technologischer Ansätze. Die Einbindung von Partnern aus der Wirtschaft für eine geschlossene Verwertungskette ist erwünscht.
Erwartete Qualifikationen: Erfüllung der Berufungsvoraussetzungen gemäß § 102a BerlHG, hierzu gehören ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Informatik, Elektrotechnik, Mathematik oder einem vergleichbaren Fach, die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die herausragende Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, sowie pädagogische Eignung, nachgewiesen durch ein Lehrportfolio (nähere Informationen dazu auf der TUB-Homepage, Direktzugang 144242).
Neben den üblichen Bewerbungsunterlagen sollen die von den Bewerbern/innen eingereichten Unterlagen disziplinäre oder fachübergreifende Arbeiten im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik und IT-Sicherheit darstellen, und dabei wissenschaftlich exzellent, innovativ und international konkurrenzfähig sein. Um die Akzeptanz in dem von der PTB abgedeckten Industriesparten zu garantieren, sind Anwendungsnähe und die Aspekte des gesetzlichen Messwesens zu berücksichtigen. Deutschkenntnisse sind wünschenswert.
Von den Bewerberinnen/Bewerbern werden fundierte Kenntnisse auf mehreren der folgenden Gebiete erwartet, wobei Expertise in softwarebasierten Lösungen bevorzugt wird:
  • Systemnahe IT Sicherheit
  • IT Sicherheit in eingebetteten, mobilen oder verteilten Systemen
  • Netzwerk-Architekturen, Virtualisierung und Embedded-Systems
  • Angewandte Kryptografie und Risikoanalyse u. Bewertung
  • Verteilte Sensornetzwerke (IoT)
Sofern vor oder nach der Promotion eine Beschäftigung als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in erfolgt ist, sollen Promotions- und Beschäftigungsphase zusammen nicht mehr als sechs Jahre betragen haben.
Die Technische Universität Berlin strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert deshalb qualifizierte Bewerberinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Wir sind als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bieten Ihnen und Ihrer Familie mit dem Dual Career Service Unterstützung beim Wechsel nach Berlin an.
Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen an die Technische Universität Berlin – Der Präsident –, Dekan der Fakultät IV, Sekr. MAR 6-1, Marchstraße 23, 10587 Berlin oder per E-Mail an dekanat@eecs.tu-berlin.de.
Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt. Bitte
reichen Sie nur Kopien ein.
Die Stellenausschreibung ist auch im Internet abrufbar unter
http://www.personalabteilung.tu-berlin.de/menue/jobs/. Logo

Bewerbungsschluss: 07.04.2017