Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Museumspädagoge (m/w) im Bereich Bildung

Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin. Berlin, 17.03.2017

Logo
Stellenausschreibung
Kennziffer 09/2017
1 Museumspädagoge/in im Bereich Bildung
der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin
Entgeltgruppe 9 TV-L; 20 Wochenstunden;
schnellstmöglich, besetzbar für die Dauer von 2 Jahren
Arbeitsschwerpunkte:
  • Entwicklung und Durchführung leicht zugänglicher Bildungsangebote für Familien
  • Erprobung unterschiedlicher Workshop Formate und Mitmachangebote für Familien
  • Entwicklung und Erprobung unterschiedlicher Ferienprogramme für Familien
  • Verwaltung und Pflege des Materials für die entsprechenden Workshops
  • Dokumentation der Ergebnisse
  • Führen einer Teilnehmerstatistik
  • Kommunikation mit Kooperationspartnern
Formale Voraussetzungen:
Abgeschlossenes Fachhochschulstudium/Hochschulstudium (Bachelor) in einem geistes­wissenschaftlichen Fach oder ein Studium der Pädagogik/Lehramt (Bachelor) oder nachweisbare langjährige museumspädagogische Erfahrung.
Fachliche Kompetenzen:
  • Interesse und Verständnis für Technik und die Kulturgeschichte der Technik
  • Grundlegende Kenntnisse und Erfahrungen in der Museumspädagogik oder Kulturvermittlung
  • Praktische Erfahrungen im Museumsbetrieb
  • Fähigkeit zur Vermittlung musealer Inhalte nach pädagogischen Grundsätzen
  • Praktische Erfahrung in der Arbeit mit Familien/ Kindern
  • Sicherer Umgang mit Erwachsenen- und Kindergruppen
Persönliche Kompetenzen:
  • Flexibilität, Kreativität, Teamfähigkeit, Belastbarkeit
Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht.
Bei gleicher Eignung und Erfüllung der o.g. Anforderungen werden gemäß § 2 des Sozial­gesetzbuches IX anerkannt schwer behinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt. Wenn Sie auf die genannte Förderung Wert legen, geben Sie bitte in der Bewerbung an, dass Sie anerkannte/r Schwerbehinderte/r sind.
Bewerbungen mit tabellarisch abgefassten Lebenslauf, den Nachweisen über Ausbildungs­abschlüsse, Beschäftigungszeugnissen sowie bei im öffentlichen Dienst Beschäftigten mit einer Einverständniserklärung zur Anforderung und Einsichtnahme der Personalakte sind innerhalb von zwei Wochen nach Veröffentlichung an die „Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin“, Trebbiner Str. 9 in 10963 Berlin zu richten. Von telefonischen oder schriftlichen Anfragen wie auch von online-Bewerbungen bitten wir abzusehen.
Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstehende Reisekosten können nicht erstattet werden. Bitte reichen Sie ausschließlich Kopien ein. Es wird gebeten, auf die Übersendung von Sichthüllen zu verzichten. Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Freiumschlag beigefügt ist. Nach Ablauf von vier Wochen nach Ablauf des Bewerberverfahrens und der erfolgten Benachrichtigung sehen wir von einer weiteren Aufbewahrung der Bewerbungsunterlagen ab, sofern uns keine gegenteilige Nachricht vorliegt.
Die Bewerbungsfrist endet am 31.03.2017.
Ewers
Verwaltungsdirektorin

Bewerbungsschluss: 31.03.2017