Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W2) Mikrocomputertechnik
Beuth Hochschule für Technik Berlin
Professur (W2) für Wirtschaftsinformatik, insbesondere IT-Sicherheit an der Fakultät Wirtschafts- und Allgemeinwissenschaften
Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur Fachgebiet Rechnernetze und Netzwerksicherheit

Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin. Berlin, 13.07.2017

Logo

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin wird den Bache­lor- und Masterstudiengang Informations- und Kommunikations­technik unter besonderer Berücksichtigung von Schnittstellen und Unterschieden zu den Studiengängen Computer Engineering und Angewandte Informatik weiterentwickeln. In diesem Zusammen­hang sind am Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Energie und Information folgende Professur zu besetzen:

Professur Fachgebiet
Rechnernetze und Netzwerksicherheit

KNr. 471
Gesucht wird eine engagierte promovierte Persönlichkeit, die um­fangreiches theoretisches Wissen und praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der Forschung und Entwicklung sicherheitskritischer ingenieurtechnischer IT-Systeme nachweisen kann, die in einem anwendungsorientierten Bereich der Datenkommunikation und -verarbeitung erworben wurden. Dabei werden Kenntnisse in den Themengebieten Aufbau und Betrieb leistungsfähiger Rechner­netzwerke, Netzwerksicherheit, Verschlüsselungsverfahren sowie Anwendungssicherheit erwartet, die in Lehre und anwendungs­orientierter Forschung zu vertreten sind.
Einschlägige Erfahrungen mit dem CCNA Programm für Anwen­dungen im Cisco-Netzwerklabor sind von Vorteil, ebenso Erfah­rungen und theoretische Kenntnisse in einem oder mehreren der Bereiche Car-to-Car-Kommunikation, mobile Ad-hoc-Netze oder Internet of Things, jeweils insbesondere vor dem Hintergrund sicherheitstechnischer Aspekte.
Der/Die zukünftige Stelleninhaber/-in soll an der Neuausrichtung des Studiengangs entscheidend mitwirken. Wir setzen daher eine hohe Kommunikationsfähigkeit sowie Engagement in der akade­mischen Selbstverwaltung voraus. Erfahrungen bei der Entwick­lung von Studiengängen sind von Vorteil.
Bewerber/-innen sollen über die Befähigung und Bereitschaft zur Durchführung von Lehr­veranstaltungen in Grundlagenfächern, auch in anderen Studiengängen, sowie von ausgewählten Lehr­veranstaltungen in englischer Sprache verfügen. Vorausgesetzt wird Bereitschaft zur Bearbeitung von Forschungs- oder Entwick­lungsthemen in der industrienahen Forschung.
Die HTW Berlin fördert Gleichstellung und ein diskriminierungs­freies Umfeld. Sie bietet gute Rahmenbedingungen zur Verein­barkeit von Familie und Beruf und kooperiert mit dem Dual Career Netzwerk Berlin. Sie ist bestrebt, die Anzahl von Professorinnen zu erhöhen und fordert daher Frauen ausdrücklich auf, sich zu be­werben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eig­nung bevorzugt.
Die Einstellungsvoraussetzungen für Professor/-innen richten sich nach § 100 Berliner Hochschulgesetz. Diese und weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter http://www.htw-berlin.de/stellen-professuren.
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (in schrift­licher Form) mit Nachweisen über den beruflichen Werdegang, die Sie bitte bis 15.08.2017 mit Angabe der KNr. 471 an die De­kanin des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften - Energie und Information der HTW Berlin in 10313 Berlin senden

Bewerbungsschluss: 15.08.2017