Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W3) am Institut für Telekommunikationssysteme
Technische Universität Berlin
Professorship (Tenure-Track) for Rehabilitation Engineering
Berner Fachhochschule
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) Fachgebiet Computational Mechanics (Wdh.)

Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin. Berlin, 11.05.2017

Das Studium der Fahrzeugtechnik vermittelt Kompetenzen für Planung, Konzeption, Konstruktion, Design und Entwicklung von Kraftfahrzeugen. Nach einer maschinenbaulichen Grundausbildung werden fahrzeugspezifische Themen wie Verbrennungsmotoren, Triebstrang und Fahrwerk, Fahrzeugelektronik und Fahrdynamik vermittelt.

An der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin ist am Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Technik und Leben für das nachstehende Fachgebiet eine

Professur (W2) zu besetzen:
Bachelor- und Masterstudiengänge Fahrzeugtechnik:

Fachgebiet Computational Mechanics (Wdh.)

KNr. 456

Gesucht wird eine promovierte Persönlichkeit, die das Fachgebiet Computational Mechanics im Bachelor- und Masterstudium der Fahrzeugtechnik und in der Forschung mit ausgewiesener fachlicher Qualifikation vertreten kann. Nachzuweisen sind umfassende Erfahrungen auf dem Gebiet Computational Mechanics in Projekten und im Umgang mit einschlägiger Software (Catia v5/v6 und Siemens NX). Von der Stelleninhaberin oder dem Stelleninhaber wird erwartet, dass sie oder er die Lehre in den fahrzeugtechnischen Grundlagenmodulen, wie Technische Mechanik im Bachelorstudium der Fahrzeugtechnik, und darüber hinaus in einem weiteren fahrzeugspezifischen Fachgebiet, wie Finite Elemente Methode oder Catia für Fahrzeugtechniker/ -innen, wahrnehmen kann sowie sich im interdisziplinären Projektstudium beteiligt. Die inhaltliche Weiterentwicklung der Fahrzeugtechnik soll durch Industriekontakte und eigene Forschungsvorhaben bereichert werden. Die Einwerbung von Drittmitteln sowie die Bereitschaft zur Durchführung von ausgewählten Lehrveranstaltungen in englischer Sprache und die Übernahme von Aufgaben in der Selbstverwaltung der Hochschule werden erwartet.

Bei dieser Professur handelt es sich um eine vorgezogene Nachfolgeberufung; sie wird finanziert aus dem Berliner Programm zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre in Verantwortung der Senatsverwaltungen für Bildung, Jugend und Wissenschaft sowie Arbeit, Integration und Frauen.

Die HTW Berlin fördert Gleichstellung und ein diskriminierungsfreies Umfeld. Sie bietet gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und kooperiert mit dem Dual Career Netzwerk Berlin. Sie ist bestrebt, die Anzahl von Professorinnen zu erhöhen und fordert daher Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Die Einstellungsvoraussetzungen für Professoren/-innen richten sich nach § 100 Berliner Hochschulgesetz. Diese und weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter
http://www.htw-berlin.de/stellen-professuren.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (in schriftlicher Form) mit Nachweisen über den beruflichen Werdegang, die Sie bitte bis 09.06.2017 mit der KNr. 456 (Wdh.) an den Dekan des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften – Technik und Leben der HTW Berlin in 10313 Berlin senden.

Bewerbungsschluss: 09.06.2017