Logo
Stellenausschreibung
Kennziffer 10/2017
1 Fachkraft für Deutsch als Fremdsprache/ Projektmitarbeiter (w/m) „Deutsch lernen im Museum“ im Bereich Besucherservice
der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin
Entgeltgruppe 9 TV-L; 20 Wochenstunden;
Schnellstmöglich, besetzbar für die Dauer von 2 Jahren
Arbeitsschwerpunkte:
- Entwicklung und Durchführung des Projekts „Deutschlernen im Museum“ mit
  • weiterer Ausarbeitung der Konzeptidee
  • Erarbeitung von Lerneinheiten (Unterrichtsentwürfen) einschließlich der Erstellung von Unterrichtsmaterialien
  • Erarbeitung einer oder mehrerer „Museumstaschen“ mit Hands-on Materialien
  • Betreuung von Testläufen und Evaluation des Angebots
  • Gewinnung und Betreuung von Kooperationspartnern zur Verbreitung Angebots
  • Mitarbeit bei der Bewerbung des Angebots
Formale Voraussetzungen:
Fachhochschulstudium/Hochschulstudium (Bachelor) in einem geistes- oder sprachwissen­schaftlichen Fach oder ein Studium der Pädagogik/Lehramt oder nachweisbare langjährige (museums-)pädagogische Erfahrung sowie eine nachgewiesene Zusatzqualifikation für Lehrkräfte in Deutsch als Zweitsprache/Fremdsprache
Fachliche Kompetenzen:
  • Interesse und Verständnis für Technik und die Kulturgeschichte der Technik sowie die Grundsätze museumspädagogischer Arbeit
  • Unterrichtserfahrung in Deutsch als Zweitsprache/ Fremdsprache
  • wünschenswert sind darüber hinaus praktische Erfahrungen im Bereich Museumspä­da­go­gik sowie sehr gute Kenntnisse mindestens einer Fremdsprache, gerne Arabisch, Farsi oder Türkisch
Persönliche Kompetenzen:
  • Flexibilität, Kreativität, Teamfähigkeit, Belastbarkeit
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Bereitschaft zur Teilnahme an gelegentlichen Sonderveranstaltungen oder Sonderaktionen
Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht.
Bei gleicher Eignung und Erfüllung der o.g. Anforderungen werden gemäß § 2 des Sozial­gesetzbuches IX anerkannt schwer behinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt. Wenn Sie auf die genannte Förderung Wert legen, geben Sie bitte in der Bewerbung an, dass Sie anerkannte/r Schwerbehinderte/r sind.
Bewerbungen mit tabellarisch abgefassten Lebenslauf, den Nachweisen über Ausbildungs­abschlüsse, Beschäftigungszeugnissen sowie bei im öffentlichen Dienst Beschäftigten mit einer Einverständniserklärung zur Anforderung und Einsichtnahme der Personalakte sind innerhalb von zwei Wochen nach Veröffentlichung an die „Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin“, Trebbiner Str. 9 in 10963 Berlin zu richten. Von telefonischen oder schriftlichen Anfragen wie auch von online-Bewerbungen bitten wir abzusehen.
Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstehende Reisekosten können nicht erstattet werden. Bitte reichen Sie ausschließlich Kopien ein. Es wird gebeten, auf die Übersendung von Sichthüllen zu verzichten. Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Freiumschlag beigefügt ist. Nach Ablauf von vier Wochen nach Ablauf des Bewerberverfahrens und der erfolgten Benachrichtigung sehen wir von einer weiteren Aufbewahrung der Bewerbungsunterlagen ab, sofern uns keine gegenteilige Nachricht vorliegt.
Die Bewerbungsfrist endet am 31.03.2017.
Ewers
Verwaltungsdirektorin

Bewerbungsschluss: 31.03.2017