Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Geschäftsführer (m/w)
Stiftung Jovita
Geschäftsführer (m/w)
Allianz Kulturstiftung
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Verwaltungsdirektor (m/w)

Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin. Berlin, 17.05.2017

Logo
Stellenausschreibung
Kennziffer 22/2017
Verwaltungsdirektor/in als Tarifbeschäftigte/r für die Führungsposition auf Probe, zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren gemäß § 31 Abs. 1 TV-L
Eine Entfristung nach Bewährung ist beabsichtigt.
Die Eingruppierung orientiert sich je nach Qualifikation
und Erfahrung an der Entgeltgruppe 15 TV-L (West).
Aufgabengebiet:
  • Leitung der Abteilung Verwaltung mit den Bereichen Rechnungswesen / Controlling (inkl. Einkauf und Vergabe), Personalmanagement, zentrales Veranstaltungsmanagement
  • kaufmännische Steuerung der Stiftung als Beauftragte/r für den Haushalt
  • Struktur- und Organisationsfragen der Abteilung/ Steuerung und Förderung eines adäquaten Führungs-, Personal- und Organisationsmanagements
  • Rechts- und Vertragsangelegenheiten der Stiftung
  • Verwaltung der angeschlossenen unselbständigen Stiftungen
  • Stellv. Geschäftsführung der stiftungseigenen Tochtergesellschaft „Technik und Museum Marketing GmbH“
Formale Voraussetzungen:
Abgeschlossenes Hochschulstudium der Verwaltungswissenschaft, Rechtswissenschaft, Betriebswirtschaft oder entsprechend gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen. Für diese Position wird eine angemessene Berufserfahrung erwartet.
Fachliche Anforderungen:
  • Nachweisbare Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der Steuerung einer öffentlich rechtlichen Institution - vorzugsweise im Bereich Kultur oder Museen
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Personal- und Qualitätsmanagement im öffentlichen Sektor
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der (rechts-)sicheren Anwendung der einschlägigen Rechtsvorschriften (HGB, LHO, HGrG, EStG, AO und UStG)
  • Kenntnisse der kaufmännischen Buchführung und Bilanzierung sowie der Kosten- und Leistungsrechnung
  • Kenntnisse des Vergaberechts (national und EU) sowie des Vertrags- und Urheberrechts
  • Kenntnisse des öffentlichen Dienst- und Tarifrechts sowie des Arbeitsrechts
  • Kenntnisse im Bereich der Einwerbung und Bewirtschaftung von Drittmitteln
  • Professioneller Umgang mit üblichen IT-Werkzeugen wird vorausgesetzt
Außerfachliche Anforderungen:
Leistungsverhalten
  • überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Motivation
  • hohes Maß an Selbstständigkeit
  • ergebnis- und zielorientiert
  • analytisch stark und ausgeprägtes Planungs- und Organisationsvermögen
  • Belastbarkeit, auch in außergewöhnlichen betrieblichen Situationen
  • hohe Bereitschaft zur ständigen Weiterqualifizierung
Führungsverhalten:
  • Kenntnisse zur zielorientierten und kooperativen Mitarbeiterführung
  • Fähigkeit zur Motivation und Delegation
  • Nachweis von Führungserfahrung
Sozialverhalten:
  • hohes Maß an Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Überzeugungsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • konstruktives Konflikt- und Kritikverhalten
  • klare Kundenorientierung
  • hohes Maß an Integrität
Es handelt sich um eine Position, in der Frauen unterrepräsentiert sind. Die Bewerbung von Frauen ist daher ausdrücklich erwünscht.
Bei gleicher Eignung und Erfüllung der o.g. Anforderungen werden gemäß § 2 des Sozial­gesetzbuches IX anerkannte schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt. Wenn Sie auf die genannte Förderung Wert legen, geben Sie bitte in der Bewerbung an, dass Sie anerkannte/r Schwerbehinderte/r sind.
Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Voraussetzungen der Stellenausschreibung erfüllen, ist ausdrücklich erwünscht.
Bewerbungen mit tabellarisch abgefasstem Lebenslauf, den Nachweisen über Ausbildungs­abschlüsse, Beschäftigungszeugnissen sowie bei im öffentlichen Dienst Beschäftigten - mit einer Einverständniserklärung zur Anforderung und Einsichtnahme der Personalakte - sind bis zum Ende der Bewerbungsfrist an die Stiftung „Deutsches Technikmuseum Berlin“, Trebbiner Str. 9 in 10963 Berlin zu richten. Von telefonischen oder schriftlichen Anfragen, wie auch von Online-Bewerbungen bitten wir abzusehen. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstehende Reisekosten können nicht erstattet werden.
Bitte reichen Sie uns ausschließlich Kopien ein. Es wird gebeten, auf die Übersendung von Sichthüllen zu verzichten. Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Freiumschlag beigefügt ist. Nach Ablauf von vier Wochen nach Ablauf des Bewerberverfahrens und der erfolgten Benachrichtigung sehen wir von einer weiteren Aufbewahrung ab, sofern uns keine gegenteilige Nachricht vorliegt.
Die Bewerbungsfrist endet am 09.06.2017.

Bewerbungsschluss: 09.06.2017