Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W3) für Mittelalterliche Geschichte
Philipps-Universität Marburg
Professur (W3) für Architektur- und Designgeschichte
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) - für Allgemeine Geschichte unter besonderer Berücksichtigung der Zeitgeschichte

Universität Bielefeld. Bielefeld, 26.10.2017

An der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, Abteilung Geschichtswissenschaft, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Professur (W2) - für Allgemeine Geschichte unter besonderer Berücksichtigung der Zeitgeschichte

zu besetzen. Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll das Fach Zeitgeschichte (20./21. Jh. einschließlich NS) in seiner ganzen Breite vertreten. Entsprechend der Bielefelder Konzeption wird ein theorieorientierter Zugriff auf die Geschichtswissenschaft vorausgesetzt. Im Sinne einer engen Kooperation mit den anderen Teilgebieten der Bielefelder Geschichtswissenschaft sowie mit anderen Bielefelder Fakultäten sollen Bewerberinnen und Bewerber in der Lage sein, in Lehre und Forschung sowohl hermeneutische als auch sozial- und kulturwissenschaftliche Ansätze und Methoden anzuwenden.

Erwartet werden Erfahrungen im und Engagement beim Einwerben von Drittmitteln, ferner die Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit mit anderen Forschungsschwerpunkten innerhalb und außerhalb der Fakultät (z. B. Soziologie, Literaturwissenschaft, Konflikt- und Gewaltforschung) sowie eine Mitwirkung im Rahmen der bestehenden internationalen Studien- und Austauschprogramme. Außerdemerwünscht ist Engagement in bestehenden und geplanten Verbundprojekten der Fakultät (Bielefeld Graduate School in History and Sociology, Sonderforschungsbereich 1288 „Praktiken des Vergleichens“, Graduiertenkolleg).

Die Fakultät betrachtet die Gleichstellung von Frauen und Männern als eine wichtige Aufgabe, an deren Umsetzung die zukünftige Stelleninhaberin/der Stelleninhaber aktiv mitwirkt.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, Promotion und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die ausschließlich und umfassend im Berufungsverfahren bewertet werden (§ 36 HG). Es ist unabdingbar, dass Bewerberinnen/Bewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, in der Lage sind, Lehrveranstaltungen auf Deutsch abzuhalten.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Universität Bielefeld ist für Ihre Erfolge in der Gleichstellung mehrfach ausgezeichnet und als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Sie freut sich über Bewerbungen von Frauen. Dies gilt in besonderem Maße im wissenschaftlichen Bereich sowie in Technik, IT und Handwerk. Sie behandelt Bewerbungen in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis mit Kennzeichnung der 10 wichtigsten Publikationen, zweiseitiges Forschungs- und Lehrkonzept, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Kopien akademischer Zeugnisse) werden als PDF-Dokument (zusammengefasst in einer Datei!) bis zum 01.12.2017 erbeten an:
bewerbung-gephth@uni-bielefeld.de
oder postalisch an
Universität Bielefeld
Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie
- Der Dekan -
Postfach 100 131
33501 Bielefeld

Bitte verzichten Sie auf Bewerbungsmappen und reichen Sie ausschließlich Fotokopien ein, da die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet werden!

www.uni-bielefeld.de

Bewerbungsschluss: 01.12.2017