Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W2) für Stoffwechselbiochemie und -genetik (Tenure Track)
Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)
Juniorprofessur (W1) Manipulation intrazellulärer Signalwege
Freie Universität Berlin
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W3) für Biochemie der Pflanzen

Ruhr-Universität Bochum. Bochum, 02.03.2017



Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der
führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland.
Als reformorientierte Campusuniversität vereint
sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite
der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort.
Das dynamische Miteinander von Fächern und
Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den
Studierenden gleichermaßen besondere Chancen
zur interdisziplinären Zusammenarbeit.
Mit der Neubesetzung von zwei W3-Professuren im Bereich der Pflanzen­forschung strebt die Fakultät für Biologie und Biotechnologie der Ruhr-Universität Bochum eine strategische, forschungsstarke Neuausrichtung an.
W3-PROFESSUR FÜR
BIOCHEMIE DER PFLANZEN
In der Fakultät für Biologie und Biotechnologie an der Ruhr-Universität Bochum ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W3-Professur für Bio­chemie der Pflanzen zu besetzen. Der/die zukünftige Stelleninhaber/in soll in der Forschung durch hochrangige Publikationen in einem aktuel­len Arbeitsgebiet der Pflanzenbiochemie international ausgewiesen sein. Die Bewerber/lnnen sollten in ihren Forschungsarbeiten Schwer­punkte im Bereich des Primärstoffwechsels (z. B. Anpassungsreaktionen der Photosynthese) von Pflanzen und/oder photosynthetischen Mikro­organismen haben und mit Hilfe von aktuellen Methoden (z. B. Proteo­mik, Metabolomik, anwendungsrelevante Enzymtechnologie, Hoch­durch­satz-Sequenzierung) funktionelle Zusammenhänge pflanzlicher Proteine und ihrer Netzwerke untersuchen. Die Forschungsarbeiten sollen die drei Profilbereiche der Fakultät, vorrangig „Proteinforschung und Bioengineering“, maßgeblich stärken. Beiträge zu fakultätsüber­greifenden Forschungsaktivitäten, z. B. „Protein Research Department“ und geplantes Graduiertenkolleg „Microbial Substrate Conversion“, werden erwartet. In der Lehre soll das Fach Biochemie inklusive der angewandten grünen Biotechnologie in seinen Grundlagen in den Studiengängen von Biologie und Biochemie vertreten werden.
Erfahrung in der Einwerbung von begutachteten Drittmitteln, hervor­ragende Forschungsleistungen in international angesehenen Publikati­onsorganen sowie Erfahrungen im internationalen Wissenschafts- und Lehrbetrieb werden ebenso vorausgesetzt wie eine positiv evaluierte Juniorprofessur, Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen, der Nachweis besonderer Eignung für die akademische Lehre und die Bereitschaft zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung. Wir erwarten den Aufbau intensiver Kooperationen mit anderen Arbeitsgruppen sowie eine Mitarbeit in geplanten und zukünftigen kooperativen Forschungsverbünden innerhalb und zwischen den Profilbereichen der Fakultät.
Von den Professuren erwarten wir selbstverständlich die Betreuung von Abschlussarbeiten der Bachelor- und Masterstudiengänge ebenso wie die Mitwirkung im Promotionsstudiengang der Fakultät (Internationale Graduiertenschule Biowissenschaften, zukünftige Graduiertenschulen) und der RUB Research School.
Wir wollen an der Ruhr-Universität besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerberinnen und Bewerber sind herzlich willkommen.
Bewerbungen mit wissenschaftlichem Werdegang, Publikationsliste, Beschreibung der Forschungsinteressen und des zukünftigen For­schungs­plans, Liste eingeworbener Drittmittel und Aktivitäten in der Lehre sowie die fünf wichtigsten Publikationen werden bis zum 28.04.2017 erbeten an den Dekan der Fakultät für Biologie und Biotechnologie der Ruhr-Universität Bochum, Prof. Dr. M. Rögner, Universitätsstraße 150, 44780 Bochum oder
an dekanat-biologie@rub.de.
Weiterführende Informationen finden Sie
unter www.biologie.rub.de. Logo

Bewerbungsschluss: 28.04.2017