Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Erziehungs- / Sozialwissenschaftler (m/w) Leitung der Abteilung Qualität in der Hochschullehre, Wissenschafts- und Hochschulforschung

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Bonn, 31.07.2017

Starten Sie Ihre Mission beim DLR.

Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundes­republik Deutschland. Rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer ein­zigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie und Verkehr und Sicherheit. Ihre Missi­onen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Wenn auch Sie sich für die Welt der Spitzenforschung in einem inspirierenden, wertschätzenden Umfeld begeistern, starten Sie Ihre Mission bei uns.

Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir einen

Erziehungs- oder
Sozialwissenschaftler (m/w)

Leitung der Abteilung Qualität in der Hochschullehre, Wissenschafts- und Hochschulforschung

Ihre Mission:
Wir engagieren uns u.a. in den Feldern Gesundheit, Umwelt, Kultur, Geistes- und Sozialwissenschaften, Bildung, Arbeitsgestaltung und Dienstleistung sowie Informationstechnik. Unsere spezialisierten Teams bilden Schnittstellen zu Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft. Sie betreuen v. a. Förderprogramme von der Ideenentwicklung über die wettbewerbliche Vergabe von Fördermitteln bis zur Erfolgsbewertung und unterstützen die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unserer Auftraggeber. Die Aufgaben des DLR-PT umfassen die Unterstützung und Beratung des Auftraggebers auf Grundlage der Beobachtung aktueller Entwicklungen im Themenfeld, die Mitarbeit an der Weiterentwicklung der Förderprogramme sowie die Vorbereitung, Durchführung und Begleitung der Projektförderung zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Der Bereich „Bildung, Gender“ erfüllt Aufgaben zur Förderung in Forschung und Entwicklung insbeson­dere des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Die derzeit in Umbenennung befind­liche zukünftige Abteilung "Hochschulentwicklung" unterstützt das BMBF dabei, im Rahmen der Pro­jektförderung und durch begleitende strategisch orientierte Maßnahmen bei der Profilbildung der Hoch­schulen, der Qualitätsentwicklung im Bereich der Lehre und der Lehrerbildung sowie der Forschungs­förderung im Bereich Hochschul- und Wissenschaftsforschung. Konkret werden derzeit die Projekt­trägerschaften „Qualität in der Hochschullehre“ (Qualitätspakt Lehre), „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“, „Wissenschafts- und Hochschulforschung“ in der Abteilung bearbeitet. Ein weiterer Ausbau der Abteilung ist geplant. Die Abteilungsleitung ist der Bereichsleitung unterstellt.

Zu Ihren Aufgaben gehören: Die Abteilungsleitung ist verantwortlich für die strategische Weiterent­wicklung des Programmbereichs sowie die Koordination und Steuerung aller Prozesse in der Abteilung. Dies umfasst u. a. die Verantwortung für die Qualität der Arbeitsergebnisse, die termingerechte Erledigung der Aufgaben sowie Budgetverantwortung, Personalplanung, -führung und -entwicklung. Darüber hinaus ist er/sie Hauptansprechpartner/in für die Auftraggeber und für die bereichsübergreifende Zusammenarbeit zum Thema Digitalisierung. Auch Akquise neuer Aufträge gehört zu den Aufgaben der Abteilungsleitung.

Die Stelle ist für eine Teilzeitbeschäftigung nicht geeignet. Die Bewerbungsfrist endet am 22.08.2017.

Ihre Qualifikation:
  • abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung (Diplom Uni / Master) der Erziehungs- oder Sozialwissenschaften bzw. des Bildungsmanagements
  • belegbare Erfahrung und Fachkenntnisse über die Führung und Organisation größerer Abteilungen, insbesondere in der Anleitung und Führung von Mitarbeitenden
  • idealerweise Weiterbildung im „Hochschul- und Wissenschaftsmanagement“
  • Erfahrungen in Vertragsverhandlungen mit Bundesministerien bzgl. laufender und neuer Förderschwerpunkte und Querschnittsaufgaben sind wünschenswert
  • abgeschlossene Promotion mit mindestens gutem Ergebnis
  • fundierte Expertise in der Hochschulentwicklung, nachgewiesen durch mehrjährige Hochschulerfahrung, idealerweise im Managementbereich von Fachhochschulen oder in Mittlerorganisationen
  • umfassende Kenntnisse der Arbeitsweisen und Entscheidungswege in Ministerien
  • Erfahrungen in der Planung und / oder Ausgestaltung von Fördermaßnahmen im Bereich der Hochschulentwicklung
  • Erfahrungen im Management der Projektförderung des Bundes in fachlicher und administrativer Hinsicht
  • Kenntnisse und einschlägige Erfahrungen im Projektmanagement in Bezug auf Kapazitäts- und Ressourcenplanung sowie Ressourcensteuerung
  • Erfahrung in der Koordination komplexer Aufgaben
  • sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift und Fähigkeit zur Darstellung komplexer Sachverhalte
  • Erfahrungen in politischer Gremienarbeit auf nationaler und internationaler Ebene
  • verhandlungssichere Kenntnisse der englischen Sprache
  • Organisationstalent, Eigeninitiative und Verhandlungsgeschick
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • idealerweise Weiterbildung im „Hochschul- und Wissenschaftsmanagement“
  • Erfahrungen in Vertragsverhandlungen mit Bundesministerien bzgl. laufender und neuer Förderschwerpunkte und Querschnittsaufgaben sind von Vorteil

Ihr Start:
Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeits­umfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Daher begrüßen wir Bewerbungen von Frauen ausdrücklich. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Christian Ganseuer telefonisch unter +49 228 3821-1666. Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 10839 sowie zum Bewerbungsweg finden
Sie unter www.DLR.de/dlr/jobs/#23464.
Logo

Bewerbungsschluss: 22.08.2017