Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Naturwissenschaftler, Geowissenschaftler (m/w)

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Bonn, 27.06.2017

Starten Sie Ihre Mission beim DLR.

Mit rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit sowohl nationales Forschungszentrum Deutschlands als auch Raum­fahrtmanagement sowie Projektträger. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifi­zierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als starker Partner und Bindeglied zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft tragen wir maßgeblich zu Erfolgen in der Spitzenforschung bei. ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutsch­land. Rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit. Ihre Missionen reichen von der Grund­la­genforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Wenn auch Sie sich für die Welt der Spitzenforschung in einem inspirierenden, wertschätzenden Umfeld begeistern, starten Sie Ihre Mission bei uns.

Für den DLR Projekträger in Bonn suchen wir einen

Naturwissenschaftler,
Geowissenschaftler o. ä. (m/w)

Abteilungsleitung Klimaanpassung und Nachhaltige Landnutzung

Ihre Mission:
Wir engagieren uns u. a. in den Feldern Gesundheit, Umwelt, Kultur, Geistes- und Sozialwissen­schaf­ten, Bildung, Arbeitsgestaltung und Dienstleistung sowie Informationstechnik. Unsere spezialisierten Teams bilden Schnittstellen zu Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft. Sie betreuen v. a. Förderpro­gramme von der Ideenentwicklung über die wettbewerbliche Vergabe von Fördermitteln bis zur Erfolgs­bewertung und unterstützen die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unserer Auftraggeber.

Die Tätigkeit umfasst die Planung, Vorbereitung und Durchführung von Förderprogrammen, in enger Abstimmung mit dem Förderer, ebenso wie die förderstrategische Beratung des Förderers. Das Auf­gabenspektrum beinhaltet insbesondere die programmatische Mitgestaltung von Förderinitiativen unter Berücksichtigung des aktuellen Stands der Forschung, die Begleitung und Bewertung der nationalen und internationalen Forschung, die Durchführung von Fachgesprächen und Begutachtungsprozessen, die Antragsbearbeitung, die fachliche und administrative Projektbegleitung und -kontrolle, die Evaluation von Fördermaßnahmen sowie auch Aktivitäten zum Ergebnistransfer und die Mitwirkung an der Öffentlichkeitsarbeit.

Die ausgeschriebene Stelle ist dem Forschungsfeld Globaler Wandel zugeordnet. Hier werden zurzeit Fördermaßnahmen zur Klimasystem-, Anpassungs- und Mitigationsforschung, zur Ökosystem- und Biodiversitätsforschung sowie zur nachhaltigen Entwicklung von ruralen und urbanen Räumen gefördert. Das Forschungsfeld Globaler Wandel ist auf mehrere Arbeitseinheiten im Bereich Umwelt und Nach­haltigkeit des DLR Projektträgers aufgeteilt. In diesem Bereich wird eine neue Abteilung „Klimaan­passung und nachhaltige Landnutzung“ gebildet. Das Themenportfolio dieser neuen Abteilung deckt die Themenfelder Klimaanpassung, Nachhaltige Landnutzung sowie die nachhaltige Entwicklung urbaner Regionen ab. Weitere Themenschwerpunkte der neuen Abteilung sind Ökosystemdienstleistungen und Biodiversität. Es werden national und international ausgerichtete Fördermaßnahmen bearbeitet.

Zu Ihren Aufgaben als Abteilungsleiter/in gehören:
  • Management zur Umsetzung von Förderprogrammen und programmatische Weiterentwicklung des skizzierten Forschungsfelds Globaler Wandel in enger Abstimmung mit Auftraggebern; hier auch Weiterentwicklung der nationalen, europäischen und internationalen Zusammenarbeit
  • Konzeption und Koordination kontinuierlicher Politikberatungsdienstleistung
  • personalrechtliche und fachliche Führung eines Teams von hochqualifizierten, motivierten und erfahrenen Wissenschaftlern/innen, Betriebswirten/innen, Teamassistenten/innen und weiteren Fachkräften der Abteilung
  • Mitgestaltung der Auftragsverhältnisse zwischen Projektträger und Kunden
  • Geschäftsentwicklung

Die Stelle ist für eine Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich geeignet. Die Bewerbungsfrist endet am
19. Juli 2017.

Ihre Qualifikation:
  • abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master/Magister) in einer natur- oder geowissenschaftlichen Disziplin (z.B. Biologie, Physik)oder alternativ ein Hochschulabschluss (Diplom/Master/Magister) in einer ingenieurwissenschaftlichen Disziplin (z.B. Landschaftsarchitektur und Umweltentwicklung, Bauingenieur mit Schwerpunkt Stadt- bzw. Verkehrsplanung)
  • eigene Forschungserfahrung mit Bezug zum Themenportfolio der skizzierten neuen Abteilung
  • sehr gute Kenntnisse der internationalen Politikfelder „Klimaschutz“, „Klimaanpassung“ und „Urbanisierung“
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im Management von Fördermaßnahmen für Forschung und Entwicklung sowie der zugehörigen öffentlichen Verwaltung
  • fundierte Erfahrung im Umgang mit politischen Auftraggebern; fundierte Kenntnisse der Strukturen und Arbeitsweisen von Bundes- und Landesministerien
  • fundierte Erfahrung in der Erfassung, Bewertung und verständlichen Aufbereitung komplexer (wissenschaftlicher) Sachverhalte für politische Entscheidungsträger
  • gute Kenntnisse der deutschen, europäischen und internationalen Forschungslandschaft und ihrer Strukturen sowie der Forschungsförderungsorganisationen im Forschungsfeld Globaler Wandel
  • Kenntnisse in der Evaluation sind erwünscht
  • idealerweise Kenntnisse zu Partizipationsprozessen
  • Erfahrungen in der internationalen Zusammenarbeit und in internationalen Verhandlungen und Gremien
  • nachweisbare Erfahrungen in der Organisation, dem Management und der Führung von Mitarbeitenden
  • ausgeprägte Fähigkeit zur teamorientierten Führung von Mitarbeitenden mit unterschiedlichen Aufgabenbereichen
  • eigenständige und flexible Arbeitsplanung; dienstleistungsorientiertes Denken; hohes Maß an Kommunikations- und Organisationsfähigkeit
  • Flexibilität, Belastbarkeit und Bereitschaft zu Dienstreisen auch ins Ausland
  • klare und sichere Ausdrucksweise in Wort und Schrift
  • verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • weitere Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil
  • sicherer Umgang mit moderner Datenverarbeitung und Anwendersoftware (MS Office)

Ihr Start:
Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeits­umfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Wir bemühen uns, den Anteil an Mitarbeiterinnen zu erhöhen und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fach­licher Eignung.

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Christian von Drachenfels telefonisch unter +49 228 3821-1529. Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 09890 sowie zum Bewerbungsweg finden Sie unter www.DLR.de/dlr/jobs/#22939.
Logo

Bewerbungsschluss: 19.07.2017