Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W2) Studiengang Wirtschaftsinformatik, "Wirtschaftsinformatik, insbesondere IT-Architekturmanagement"

Technische Hochschule Brandenburg. Brandenburg an der Havel, 04.01.2018

An der Technischen Hochschule Brandenburg (THB) in der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Wirtschaft folgende Stelle zu besetzen:

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Professorin/Professor Studiengang Wirtschaftsinformatik, „Wirtschaftsinformatik, insbes. IT-Architekturmanagement“

Bes.Gr. W2 BbgBesO
Kennziffer WIP5


Der/Die künftige Stelleninhaber/-in soll Aufgaben in Lehre und angewandter Forschung im Fachbereich Wirtschaft, insbesondere im Studiengang Wirtschaftsinformatik, mit besonderer Ausrichtung auf Grundlagen und Methoden des Architekturmanagements von Geschäftsanwendungen vorweisen können. Dies beinhaltet sowohl das strategische als auch das operative IT-Architekturmanagement unter Einbeziehung moderner Methoden und Implementierungsansätze, wie serviceorientierte Architekturen oder Cloud-Computing.

Gute Kenntnisse werden darüber hinaus in einem oder mehreren der Gebiete erwartet:

  • Industrie 4.0 oder Verwaltung 4.0
  • ERP, CRM, SCM oder weitere betriebliche Anwendungen
  • IoT, Sensorik und Cyber-Physische Systeme
  • Reactive Programming und Microservices
  • Blockchain-Technologien und -Anwendungen
Ausgehend von Geschäftsanforderungen sollen sowohl die IT-Architekturbereiche Infrastrukturarchitektur, Softwarearchitektur und Betriebsarchitektur als auch der gesamte Lebenszyklus (Planung, Implementierung, Entwicklung, Test, Betrieb) in der Lehre und Forschung abgedeckt werden. Es müssen sowohl wissenschaftliche Kenntnisse zu obigen Themen als auch Programmier- und Umsetzungskompetenz vorweisbar sein. Hierfür wird Engagement beim Aufbau der oben genannten Schwerpunkte im Bereich der angewandten Forschung und Lehre erwartet.

Die Übernahme der Verantwortung für Module und deren Lehre in unterschiedlichen Lehrformen, im Bachelor- und Masterstudium sowie im Servicebereich für andere Studiengänge wird vorausgesetzt, ebenso wie die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung und die Bereitschaft, an der Internationalisierung des Fachbereiches mitzuwirken, u. a. auch durch Lehrveranstaltungen in englischer Sprache.

Die Übernahme von Lehrverpflichtungen im Bachelor- und Masterstudium sowie im Servicebereich für andere Studiengänge wird vorausgesetzt.

Erwartet werden belastbare Kenntnisse aus eigener wissenschaftlicher Tätigkeit und mindestens dreijähriger beruflicher Praxis, von denen mindestens zwei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen.

Bewerberinnen und Bewerber müssen die Einstellungsvoraussetzungen nach § 41 des Brandenburgischen Hochschulgesetzes (BbgHG) erfüllen. Auf die dienstrechtliche Stellung der Professorinnen und Professoren nach § 43 Abs. 1 BbgHG wird hingewiesen. Zudem erwarten wir eine Beteiligung nach §§ 3 und 42 BbgHG. Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils von Professorinnen an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei sonst gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für weitere Informationen siehe auch http://www.th-brandenburg.de/.

Bewerberinnen und Bewerber wenden sich bitte mit den üblichen Bewerbungsunterlagen in schriftlicher Form und unter Angabe der genannten Kennziffer bis zum 15.02.2018 an die

Technische Hochschule Brandenburg
Personal und Organisation
PF 2132, 14737 Brandenburg an der Havel


Für die Rücksendung Ihrer Unterlagen bei Nichtanstellung wird um Beilage eines ausreichend frankierten Rückumschlages gebeten.

Bewerbungsschluss: 15.02.2018