Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Leiter (m/w) der Abteilung 51.2 Jugendhilfe- und Inobhutnahme-Dienste

Stadt Braunschweig. Braunschweig, 14.06.2017

In der Forschungsregion Braunschweig lässt es sich gut leben. Braunschweig, die Löwenstadt, hat rund 250.000 Einwohnerinnen und Einwohner und ist damit die größte Stadt zwischen Hannover und Berlin. Geschichte und Gegenwart, Tradition und Zukunft gehen hier Hand in Hand.

Der Fachbereich 51, Kinder, Jugend und Familie, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine oder einen

Leiterin oder Leiter der Abteilung 51.2 Jugendhilfe- und Inobhutnahme-Dienste

– EGr. 14 TVöD –

Die Schaffung der Abteilung erfolgte im Zusammenhang mit den massiv gestiegenen Fallzahlen bei den unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Die Abteilung umfasst mehrere Inobhutnahme- und Jugendhilfeeinrichtungen und die Fachstelle des Sozialdienstes für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und Ausländer. Die Betreuung der Kinder und Jugendlichen erfolgt im 3-Schicht-Betrieb. Der Abteilungsleitung sind zwei pädagogische Leitungen sowie die Einrichtungsleitungen und ca. 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nachgeordnet.

Zu den wesentlichen Aufgaben des Dienstpostens gehören:
  • Entwicklung und Umsetzung pädagogischer Betreuungskonzepte für die Standorte
  • wirtschaftliche, administrative und personelle Leitung der Abteilung im Sinne einer Betriebsleitung
  • Entwicklung und Inbetriebnahme neuer Betreuungsstandorte
  • Planung, Umsetzung, Kontrolle und Optimierung der betrieblichen Abläufe
  • Mitarbeiterführung und -entwicklung
  • Planung, Finanzierung, Durchführung von Projekten
Von der zukünftigen Dienstposteninhaberin bzw. dem zukünftigen Dienstposteninhaber werden insbesondere erwartet:
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Universität) der Erziehungswissenschaften, Pädagogik oder vergleichbarer Fachrichtungen
  • Leitungs-/Führungserfahrung bei einem öffentlichen und/oder freien Träger der Jugendhilfe
  • pädagogisches Zusammenhangs- und Methodenwissen, insbesondere zum Umgang mit jungen Menschen mit Fluchterfahrungen
  • strategisches, analytisches, konzeptionelles und wirtschaftliches Denkvermögen
  • Durchsetzungsvermögen und Motivationsfähigkeit sowie Organisationsgeschick, Flexibilität und überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft
  • Befähigung, Verwaltungshandeln und sozialpädagogische Anforderungen miteinander zu verknüpfen
Kenntnisse im SGB VIII sind ausdrücklich erwünscht, Zusatzqualifikationen in Personalführung und -entwicklung wünschenswert. Veränderungen des Aufgabenzuschnittes können sich aufgrund der Neuorganisation/des Aufbaus dieses Aufgabenbereichs ergeben.

Der Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B nach EU-Führerscheinrecht bzw. der Klasse 3 nach altem Recht und die Bereitschaft, gegebenenfalls das private Kraftfahrzeug für Dienstfahrten innerhalb des Stadtgebietes Braunschweig einzusetzen, sind wünschenswert.

Es ist beabsichtigt, nach strukturierten Auswahlgesprächen mit den Bewerberinnen und Bewerbern der engeren Wahl das weitere Auswahlverfahren im Rahmen eines Assessment-Centers (AC) durchzuführen.

Nähere Einzelheiten zum Aufgabengebiet können beim Leiter des Fachbereichs Kinder, Jugend und Familie, Herrn Albinus (Tel.: 0531 470 8400) erfragt werden.

Weitere Informationen zur Stadt Braunschweig finden Sie unter www.braunschweig.de.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadt Braunschweig ist bemüht, den Anteil von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit interkulturellem Hintergrund in diesem Aufgabengebiet zu erhöhen, und ist daher besonders an der Bewerbung dieses Personenkreises interessiert.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisabschriften, lückenloser Nachweis über den bisherigen beruflichen Werdegang) werden in schriftlicher Form (keine E-Mail) unter Angabe der Kenn-Nr. 10.21/57/2017 bis zum 1. Juli 2017 erbeten an:

Stadt Braunschweig
Fachbereich Zentrale Dienste (Stelle 10.21)
Postfach 3309
38023 Braunschweig

Bewerbungsschluss: 01.07.2017