Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Leiter (m/w) des Instituts für Epidemiologie und Pathogendiagnostik

Julius Kühn-Institut - Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen (JKI). Braunschweig, 04.05.2017

Wir sind
als selbstständige Bundesoberbehörde eine Forschungs- und Beratungseinrichtung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Wir suchen
im Wege eines Berufungsverfahrens die/den

Leiterin/Leiter des Instituts für
Epidemiologie und Pathogendiagnostik
in Braunschweig

Ihre Aufgaben
Leitung des Instituts; Beratung des BMEL und der Bundesregierung; Forschung zu den Ursachen der Krankheiten und der epidemiologischen Eigenschaften von Krankheitserregern der Kulturpflanzen; Analyse ihrer biologischen und genetischen Diversität, ihrer Ausbreitungswege sowie Erfassung des Potenzials und der Dynamik ihrer Vermehrung in Pflanzenbeständen und Agrarökosystemen. Neuentwicklung, Optimierung und Anpassung moderner Diagnosemethoden; Bewertung der von Krankheitserregern ausgehenden Risiken zu den Interaktionen zwischen Kulturpflanzen und den assoziierten mikrobiellen Gemeinschaften sowie zwischen Schaderregern und ihrem Mikrobiom, Initiierung und Koordinierung von Forschungsarbeiten; Mitwirkung in nationalen, europäischen und supranationalen Gremien; regelmäßige Erstellung und Abstimmung des Forschungsprogramms mit dem BMEL. Eine vollständige Aufgabenbeschreibung des Instituts kann unter www.julius-kuehn.de abgerufen werden.

Sie haben
ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Agrarwissenschaften, der Biologie oder einer verwandten naturwissenschaftlichen Disziplin; ausgewiesene Erfahrungen in der Koordinierung übergreifender wissenschaftlicher Fragestellungen sowie in der Einwerbung von Forschungsmitteln; Bereitschaft und Erfahrungen in der Koordination nationaler und internationaler Netzwerke; Promotion wird vorausgesetzt, Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen sind erwünscht.
Erfahrungen in der Zusammenarbeit und in der Beratung von Ministerien und Behörden sind erwünscht.
Die Fähigkeit und Bereitschaft, die mit der Institutsleitung verbundenen Verwaltungs- und Managementsaufgaben wahrzunehmen sowie Führungskompetenz und gute englische Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt.
Das BMEL und das JKI streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen auf der Leitungsebene an und fordern deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Ein Nachweis ist beizufügen.
Bei entsprechendem Interesse wird geprüft, ob der Dienstposten für Teilzeitkräfte geeignet ist.

Wir bieten
bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen und sonstigen Voraussetzungen einen Dienstposten als Direktorin und Professorin/Direktor und Professor in Besoldungsgruppe B 2 der Bundesbesoldungsordnung oder als Tarifbeschäftigte/Tarifbeschäftigter mit außertariflichem Entgelt in Höhe der Dienstbezüge nach Besoldungsgruppe B 2 BBesO. Für das Beschäftigungsverhältnis gelten die Bestimmungen des öffentlichen Dienst- und Arbeitsrechts des Bundes.

Interesse? Dann richten Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen zusammen mit einer Darstellung des beruflichen Werdegangs und einem Veröffentlichungsverzeichnis bis zum 28.06.2017 schriftlich an den Vorsitzenden der Berufungskommission

Präsident und Professor Dr. Georg F. Backhaus
Julius Kühn-Institut
Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen
Erwin-Baur-Str. 27
06484 Quedlinburg


Bewerbungen per E-Mail sind nicht erwünscht.

Noch Fragen?
Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Vorsitzenden der Berufungskommission unter der E-Mail-Adresse:
poststelle@julius-kuehn.de

Bewerbungsschluss: 28.06.2017