Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W2) für das Gebiet Verfahrenstechnik: thermisch und mechanisch
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth
Professur (W2) für das Gebiet Fertigungstechnik
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Universitätsprofessur (W3) / Direktor Institut für Verkehrssystemtechnik (m/w)

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) / Technische Universität Braunschweig. Braunschweig, 24.08.2017

Logo
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) und die Fakultät Maschinenbau der Technischen Universität Braunschweig suchen in einem gemeinsamen Berufungsverfahren eine/n
Universitätsprofessorin oder
Universitätsprofessor (W3)
die/der an die Technische Universität Braunschweig berufen und gleichzeitig beurlaubt wird, um bei reduzierter Lehrverpflichtung (zwei Semesterwochen­stunden) im DLR als
Direktorin oder Direktor
Institut für Verkehrssystemtechnik
die Nachfolge von Universitätsprofessor Dr.-Ing. Karsten Lemmer anzutreten.
Das Institut für Verkehrssystemtechnik des DLR leistet Forschung und Ent­wick­lung für Automotive-, ÖPNV- und Bahnsysteme sowie das Verkehrsma­nagement. Rund 170 Mitarbeitende an den Standorten Braunschweig und Berlin tragen damit zur Erhöhung von Sicherheit, Effizienz, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit des Verkehrs bei.
Forschung und Lehre zielen auf eine Steigerung der Verkehrssicherheit durch Automatisierung von Verkehrsabläufen und Fahrzeugen des Straßen- und Schienenverkehrs unter Nutzung modernster Technologie.
Wir suchen als Direktorin/Direktor eine dynamische Führungspersönlichkeit mit ausgewiesenen Fachkenntnissen in mehreren der folgenden Bereiche des bodengebundenen Verkehrs:
  • methodische Entwicklung von Informations-, Assistenz- und automatisierten Verkehrssystemen
  • Sicherheit und Zuverlässigkeit bei Verkehrssystemen
  • systemische Betrachtung multi- und intermodaler Verkehrssysteme
  • Entwicklung und Bewertung multi- und intermodaler Verkehrstechnologien
  • menschengerechte Einbindung in geschlossenen Wirkungskreisen
Darüber hinaus erwarten wir ein einschlägiges Hochschulstudium mit Promo­tion, entsprechende Forschungstätigkeit mit herausragenden wissenschaft­lichen Leistungen sowie langjährige Berufstätigkeit, Industrieerfahrung und Führungspraxis. Umfangreiche Kompetenzen in der Akquisition, Durchführung und Leitung großer Forschungsprojekte von öffentlichen und privaten Auftraggebern setzen wir ebenso voraus wie vorhandene nationale und internationale Netzwerke. Die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammen­arbeit und engen Kooperation mit Partnern innerhalb und außerhalb des DLR wird erwartet, wozu Deutschkenntnisse auf Niveau C2 vorausgesetzt werden. Die Eignung zur Durchführung von Lehrveranstaltungen und didaktisches Geschick runden das Anforderungsprofil ab.
An der Technischen Universität Braunschweig (gegründet 1745) bilden 20.000 Studierende sowie 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine akademische Gemeinschaft. Ingenieur- und Naturwissenschaften sind eng vernetzt mit den Wirtschafts- und Sozial-, Geistes- und Erziehungswissenschaften. Die TU Braunschweig steht für strategisches und leistungsorientiertes Denken, engagierte Lehre, vielschichtige Vernetzung mit unseren Partnern in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft und für intensive internationale Kooperationen. Mit über 20 renommierten Forschungseinrichtungen ist Braunschweig eine der forschungsintensivsten Regionen Europas mit Flair für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie ihre Familien. Das Institut für Verkehrssystemtechnik ist Mitglied im Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) der Technischen Universität Braunschweig. Eine enge Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des interdisziplinären Zentrums wird erwartet.
Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus §25 des Niedersächsi­schen Hochschulgesetzes. Die Technische Universität Braunschweig und das DLR streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Qualifizierte Frauen werden daher nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen oder Bewerber, die zum Zeitpunkt der beabsichtigten Ernennung das 50. Lebensjahr schon vollendet haben und nicht bereits in einem Beamtenverhältnis stehen, werden grundsätzlich im Angestelltenverhältnis eingestellt.
Für Rückfragen stehen Ihnen der DLR Programmdirektor Verkehr, Herr Dr.-Ing. Christian Piehler, Tel. +49 (0) 2203 601-3630 sowie der Vorsitzende der Berufungskommission, Herr Prof. Dr.-Ing. Ferit Küçükay, Tel. +49 (0) 531 391-2610 gerne zur Verfügung.
Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 05.10.2017 gleichzeitig:
a) schriftlich an den Dekan der Fakultät für Maschinenbau,
TU Braunschweig, Schleinitzstraße 20, 38106 Braunschweig.
b) per E-Mail an die Vorstandsvorsitzende des Deutschen
Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Linder Höhe,
51147 Köln: BerufungTS@DLR.de Logo

Bewerbungsschluss: 05.10.2017