Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W3) Bodenmechanik und Grundbau/Geotechnik

Brandenburgische Technische Universität (BTU). Cottbus, 23.02.2017

An der Fakultät für Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die

Universitätsprofessur (W3)
Bodenmechanik und Grundbau/Geotechnik
(Nachfolge Prof. Dr.-Ing. Lutz Wichter)

mit forschungsbezogener Ausrichtung zu besetzen.

Die zu berufende Persönlichkeit soll das Fachgebiet Bodenmechanik und Grundbau/Geotechnik, zu dem auch Tunnelbau, Baugrunddynamik, Felsbau und der umweltorientierte Technikbezug gehören, in Forschung und Lehre umfassend vertreten. Erfahrungen in der numerischen Modellierung komplexer bodenmechanischer Prozesse, in der konstruktiven Gestaltung sowie der Ausführung von geotechnischen Bauwerken werden vorausgesetzt.

Der Professur zugeordnet ist ein leistungsfähiges bodenmechanisches Labor in der Fachgruppe Geotechnik der Forschungs- und Materialprüfanstalt (FMPA) der BTU mit modernen Feldversuchseinrichtungen. Die zu berufende Persönlichkeit leitet zudem eine international anerkannte Arbeitsgruppe, die sachverständige Eignungsprüfungen an Verpressankern, Probebelastungen an Pfählen sowie Zugversuche an Bodennägeln durchführt. Die Forschung in diesem Bereich soll fortgeführt und ausgebaut werden. Eine enge Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten wird erwartet.

Die Lehraufgaben sind im Rahmen des fachübergreifenden Projektstudiums in den Bachelor- und Masterstudiengängen der BTU zu erbringen. Die Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung und bei der Profilierung der Fakultät wird erwartet.

Voraussetzung ist eine Promotion zu einem Schwerpunkt des Profils. Darüber hinaus werden zusätzliche wissenschaftliche Leistungen in Form einer Habilitation oder äquivalenter Leistung erwartet.

Als Ansprechpartner für weiterführende Informationen steht Ihnen Prof. Dr.-Ing. Achim Bleicher gern zur Verfügung: Tel.: 0355/69 2471 / E-Mail: achim.bleicher@b-tu.de.

Weitere Aufgaben ergeben sich aus § 42 Brandenburgisches Hochschulgesetz (BbgHG) i. V. m. § 3 BbgHG.

Die Einstellungsvoraussetzungen und -bedingungen ergeben sich aus den §§ 41 Abs. 1 Nr. 1 - 4 a und 43 BbgHG.
Lehrveranstaltungen sind auch in englischer Sprache durchzuführen. Erfahrungen in der Drittmitteleinwerbung sowie bei der Durchführung von Drittmittelprojekten werden erwartet. Die Forschungsthemen sollten für die DFG oder vergleichbare internationale Forschungsfördereinrichtungen relevant sein.

Die BTU strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb um entsprechende Bewerbungen. Als familienorientierte Hochschule bietet die BTU Unterstützungsmöglichkeiten von Doppelkarrierepaaren (Dual Career Service) an.

Personen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit Qualifikationsnachweisen, einer tabellarischen Darstellung des beruflichen Werdeganges, einer Liste der Publikationen sowie den Nachweisen zur pädagogischen Eignung richten Sie bitte per E-Mail in einer zusammengefassten PDF-Datei mit max. 7 MB bis zum 06.04.2017 an den Dekan der Fakultät für Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung, E-Mail: fakultaet6+bewerbungen@b-tu.de, Postanschrift: BTU Cottbus-Senftenberg, Postfach 101344, 03013 Cottbus.

Bewerbungsschluss: 06.04.2017