Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W3) Regionalplanung

Brandenburgische Technische Universität (BTU). Cottbus, 26.10.2017

An der Fakultät für Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) ist folgende Stelle zu besetzen:

zum nächstmöglichen Zeitpunkt die

Professur (W3) Regionalplanung

mit forschungsbezogener Ausrichtung.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die ein ausgewiesenes Verständnis für regionale Entwicklungsprozesse und die Gestaltung auf den größeren Maßstabsebenen mitbringt und das Fachgebiet Regionalplanung entsprechend der Studiengangprofile mit starkem Konzept- und Projektbezug vertritt. Praxisrelevante sowie wissenschaftliche Fragen sollen in der gesamten fachlichen Breite in Lehre und Forschung fundiert vertreten werden. Dazu werden weitreichende Kompetenzen auf dem Gebiet der analytischen und konzeptionellen Verfahren der Regionalplanung erwartet. Die raumordnungspolitischen Ebenen und regionalplanerischen Konzepte sind ebenso Betrachtungsgegenstand wie die zugehörigen formellen und informellen Instrumente. Zur Ergänzung der bestehenden Fachgebiete liegt der Schwerpunkt auf der Auseinandersetzung mit den ländlichen Räumen und den Stadt-Land-Beziehungen (smart regions).

Die Lehre erfolgt vorwiegend in den Studiengängen Stadt- und Regionalplanung sowie der Architektur. Die Bereitschaft zur Kooperation mit dem englischsprachigen Studiengang World Heritage Studies und Studiengängen anderer Fakultäten wird erwartet.

Voraussetzungen sind eine einschlägige Promotion sowie weitere wissenschaftliche Qualifikationen auf dem Gebiet der räumlichen Planung.

Als Ansprechpartner für weiterführende Informationen steht Ihnen der Dekan, Herr Prof. Dipl.-Ing. Markus Otto gern zur Verfügung: Tel.: 0355 / 69 4208 / E-Mail: markus.otto@b-tu.de

Weitere Aufgaben ergeben sich aus § 42 Brandenburgisches Hochschulgesetz (BbgHG) i. V. m. § 3 BbgHG.

Die Einstellungsvoraussetzungen und -bedingungen ergeben sich aus den §§ 41 Abs. 1 Nr. 1 - 4 a und 43 BbgHG.

Lehrveranstaltungen sind auch in englischer Sprache durchzuführen. Erfahrungen in der Drittmitteleinwerbung sowie bei der Durchführung von Drittmittelprojekten werden erwartet. Die Forschungsthemen sollten für die DFG oder vergleichbare internationale Forschungsfördereinrichtungen relevant sein.

Für diese Stelle gilt:
Die BTU strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb um entsprechende Bewerbungen.

Als familienorientierte Hochschule bietet die BTU Unterstützungsmöglichkeiten von Doppelkarrierepaaren (Dual Career Service) an.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit Qualifikationsnachweisen, einer tabellarischen Darstellung des beruflichen Werdeganges, einer Liste der Publikationen sowie den Nachweisen zur pädagogischen Eignung richten Sie bitte per E-Mail in einer zusammengefassten PDF-Datei mit max. 7 MB bis zum 14.12.2017 an:
E-Mail: fakultaet6+bewerbungen@b-tu.de
Dekan der Fakultät für Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung, Postanschrift: BTU Cottbus-Senftenberg, Postfach 101344, 03013 Cottbus.

Bewerbungsschluss: 14.12.2017