Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Dozenten / Professoren (m/w) Wirtschaftswissenschaften / Sozialpädagogik / Physiotherapie
Internationale Berufsakademie (iba) / Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK)
Assistant / Associate / Full Professorship of Finance (open rank)
Frankfurt School of Finance & Management gGmbH
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) für das Fachgebiet Onlinekommunikation, insbesondere Organisationskommunikation

Hochschule Darmstadt. Darmstadt, 28.04.2017

Hochschule Darmstadt
Im Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt – University of Applied Sciences - ist ab dem Wintersemester 2017 (01.10.2017) die folgende Stelle zu besetzen:

Professur

Fachgebiet:

Onlinekommunikation, insbesondere
Organisationskommunikation

Bes.Gr. analog W2 HBesG
Kennziffer: MD 12/17-P
Gesucht wird für diese Professur eine fachlich versierte und wissenschaftlich ausgewiesene Persönlichkeit, die ihre umfassenden Erfahrungen in Lehre, Forschung und Praxis an unsere Studierenden weitergeben möchte. Die Hochschule Darmstadt fördert in besonderer Weise die anwendungsbezogene Forschung, das Land Hessen hat zudem den Weg für die Verleihung des Promotionsrechts an forschungsstarke Hochschulen für Angewandte Wissenschaften geebnet.
Von Bewerberinnen und Bewerbern wird daher erwartet:
  • Abgeschlossenes Studium der Kommunikationswissenschaften/Journalistik, Medienwissenschaften, Medienpädagogik, Sozialwissenschaften, Soziologie, Psychologie, Wirtschaftswissenschaften, Philologie oder vergleichbare Qualifikation.
  • Promotion in einem der oben genannten Studienbereiche und nachgewiesene wissenschaftliche Veröffentlichungen – (auch nach der Promotion)
  • Gute Kenntnisse in sozialwissenschaftlichen Methoden und empirischer Sozialforschung
  • Ausgeprägtes Interesse und Erfahrung in anwendungsbezogener Forschung und Beratung
  • Vertiefte Kenntnisse im Bereich Digitaler Kommunikation/Onlinekommunikation mit Schwerpunkt organisationsinterne Kommunikation (z.B. Corporate Social Networks) und Kommunikation in Veränderungsprozessen
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Lehrerfahrung und die Fähigkeit zum Unterrichten in englischer Sprache
  • Gender- und Diversitykompetenz
Der/die künftige Stelleninhaber/in soll das Fach Onlinekommunikation vornehmlich in den Bachelorstudiengängen "Onlinekommunikation" und "Onlinejournalismus" sowie in einem neu einzurichtenden englischsprachigen Masterstudiengang vertreten. Neben Grundlagen-Lehrveranstaltungen in Onlinekommunikation, Informationsbeschaffung und Recherche sollen im Grundstudium auch Methodenkurse gelehrt werden können. Vertiefende Lehrveranstaltungen sollen in den Bereichen Interne Kommunikation, Veränderungskommunikation und organisationales Lernen angeboten werden.
Der Mediencampus in Dieburg ist eine der großen deutschen Ausbildungsstätten der Informations- und Medienwirtschaft. Er bietet seinen 1.200 Studierenden ein breites Spektrum zukunftsorientierter Bachelor- und Masterstudiengänge. Mit dem Institut für Kommunikation und Medien betreibt der Fachbereich eine starke F&E-Einheit einschließlich Promotionsmöglichkeit.
Von Bewerberinnen und Bewerbern für eine Professur wird eine mindestens fünfjährige berufliche Praxis erwartet, davon drei Jahre außerhalb der Hochschule.
Der Umfang der Lehrtätigkeit beträgt an hessischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften 18 Semesterwochenstunden. Das jeweilige Fachgebiet ist in Lehre und Forschung zu vertreten. Die Lehrtätigkeit erfordert interdisziplinäre Zusammenarbeit und pädagogische Eignung, besonders zu projektorientierter Lehre. Erwartet wird die Mitarbeit in der Selbstverwaltung des Fachbereiches sowie Engagement in der Akquisition von Kooperationspartnern und Drittmittelprojekten.
Weitere Einzelheiten zur ausgeschriebenen Professur werden bei Anfrage gerne vom Berufungskommissionsvorsitzenden Prof. Dr. Lars Rademacher (lars.rademacher@h-da.de) beantwortet.
Die Einstellung erfolgt im außertariflichen Angestelltenverhältnis mit einer qualifikationsabhängigen Vergütung analog der Besoldung W2 HBesG. Eine spätere Verbeamtung ist möglich. Professorinnen und Professoren, die an einer anderen Hochschule bereits in einem Beamtenverhältnis stehen, können in einem solchen weiterbeschäftigt werden. Die Dienstaufgaben, die Einstellungsvoraussetzungen und die Einstellungsmodalitäten für eine Professur ergeben sich aus den §§ 61 und 62 sowie 68 und 69 des Hessischen Hochschulgesetzes.
An der Hochschule Darmstadt besteht ein Frauenförderplan. Im Rahmen der tatsächlichen Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der gesetzlichen Maßgabe, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereichs des Frauenförderplans zu beseitigen, ist die Hochschule Darmstadt an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.
Bewerbungen mit vollständigem Nachweis der Einstellungsvoraussetzungen, der Befähigung zu selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit, und Plänen für die ausgeschriebene Professur werden zusammen mit einem Verzeichnis fachlich relevanter Veröffentlichungen und der selbstständig gehaltenen Lehrveranstaltungen unter der Angabe der oben genannten Kennziffer bis zum 26.05.2017 erbeten an:
Hochschule Darmstadt, Personalabteilung, Haardtring 100, 64295 Darmstadt
oder per E-Mail mit Anhang im pdf-Format an berufungen@h-da.de.

Bewerbungsschluss: 26.05.2017