Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Fachgebietsleiter (m/w) "Produktverantwortung"

Umweltbundesamt (UBA). Dessau-Roßlau, 29.06.2017

Das Umweltbundesamt (UBA) sucht für das Fachgebiet III 1.6 "Produktverantwortung" mit Dienstsitz in Dessau-Roßlau – Bauhausstadt im Dessau-Wörlitzer Gartenreich – eine/n

Fachgebietsleiter/in

Das Arbeitsverhältnis beginnt zum 1. Januar 2018 und ist in der Regel zunächst für die Dauer von bis zu achtzehn Monaten als Probezeit in dieser Führungsposition befristet. Nach erfolgreicher Absolvierung der Erprobungszeit ist eine unbefristete Einstellung vorgesehen. Im Beamtenbereich wird die Funktion ebenfalls zunächst auf Probe übertragen.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen solche Bewerbungen ein, wird im Einzelfall geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung des Fachgebietes einschließlich seiner strategischen, inhaltlichen Ausrichtung und der Personalverantwortung
  • Außendarstellung und Vertretung des Fachgebietes im nationalen, europäischen und internationalen Rahmen
  • Wahrnehmung von Presseterminen
  • Einwerbung von Drittmittelprojekten
Zentrale Arbeitsschwerpunkte des Fachgebietes:
  • Weiterentwicklung der wissenschaftlich-technischen Grundlagen für die abfallwirtschaftliche Produktverantwortung, wie sie derzeit für Elektro- und Elektronikprodukte, Verpackungen, Fahrzeuge und Batterien besteht
  • Konzepte und Strategien zur Weiterentwicklung der abfallwirtschaftlichen Sammelstrukturen und Entsorgung für Abfallströme mit Produktverantwortung
  • Konzepte und Strategien zur Weiterentwicklung der Produktverantwortung
  • fachwissenschaftliche Unterstützung des Rechtsvollzugs im UBA für das Elektro- und Elektronikgerätegesetz und das Batteriegesetz, geplant für das Verpackungsgesetz
  • Berichterstattung
  • Strategieentwicklung für einen umwelt- und ressourcenschonenden Einsatz von Kunststoffen und die Bewirtschaftung von Kunststoffabfällen

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Uni-Diplom, Master)
  • gute Kenntnisse und Berufserfahrung im Themenfeld Abfall- und Kreislaufwirtschaft
  • die Anwendung moderner Führungsinstrumente, speziell zur Wahrnehmung der Personal-, Fach- und Ressourcenverantwortung sowie sehr gute englische Sprachkenntnisse, werden vorausgesetzt
  • Führungserfahrung erwünscht
  • Erfahrung in Gremien erwünscht, auch in internationalen Gremien
  • Verhandlungsgeschick
  • Fähigkeit zu strategischem Denken und Handeln, zu analytischem und interdisziplinärem Arbeiten sowie zur Kommunikation von Ergebnissen und Bewertungen auch an die allgemeine Öffentlichkeit
  • kreative, kontaktfreudige Persönlichkeit, die ein Team kooperativ leiten und seine Vernetzung imUBA und in der Fachöffentlichkeit fördern kann
  • Sie verstehen es, Konflikte zu konstruktiven Lösungen zu führen, die im Bundesinteresse sind/die das Bundesinteresse wahren
  • Eigeninitiative für Neues, Entscheidungsfreude, Genderkompetenz, Motivationsvermögen runden das Profil ab

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen im Rahmen flexibler Arbeitszeiten einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer wissenschaftlichen Behörde. Weiterbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Dotierung: Entgeltgruppe 15 TVöD (Tarifgebiet Ost) bzw. Besoldungsgruppe bis A 15 BBesO
Kenn.-Nr.: 16/III/17 • Bewerbungsfrist: 27.07.2017
(Bewerbungen, die nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingehen [Eingangsstempel des UBA], können nicht mehr berücksichtigt werden.)

Nähere Auskünfte zum Anforderungs- und Aufgabenprofil erteilen Ihnen Frau Dr. Evelyn Hagenah unter 0340 2103-3394 oder Frau Dr. Bettina Rechenberg unter 0340 2103-2785.

Förderliche Vordienstzeiten / einschlägige Berufserfahrung können ggf. im Einzelfall innerhalb der Entgeltgruppe auf die Stufenzuordnung angerechnet werden. Das Umweltbundesamt übernimmt bei Vorliegen aller persönlichen und rechtlichen Voraussetzungen die Zahlung von Reisekosten, Trennungsgeld sowie Umzugskosten gemäß Bundesreisekostengesetz (BRKG), Trennungsgeldverordnung (TGV) und Bundesumzugskostengesetz (BUKG).

Das UBA gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen und ist bestrebt, Unterrepräsentanz zu beseitigen. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das UBA begrüßt Bewerbungen auf umweltfreundlichem Papier. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (ein Hinweis auf die Personalakte genügt nicht) schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine E-Mail) unter Angabe der Kenn.-Nr. an die Bewerberbetreuung des UBA.

Wir würden uns freuen, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben. Nähere Informationen und den Volltext zu dieser und anderen Stellenausschreibungen des Umweltbundesamtes finden Sie unter www.umweltbundesamt.de

Umweltbundesamt | Postfach 1406 | 06813 Dessau-Roßlau

Bewerbungsschluss: 27.07.2017