Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Wulf Vater-Dihydropyridineforschungspreis 2018

Johannes Gutenberg-Universität Mainz. deutschlandweit, 02.11.2017

WULF VATER-DIHYDROPYRIDINEFORSCHUNGSPREIS 2018

Dieser Forschungspreis wird jährlich für originelle, innovative Grundlagenforschung, klinische Studien und praktische Anwendung der Dihydropyridine verliehen.

Die Preisverleihung erfolgt für in deutscher oder englischer Sprache abgefasste Diplom- bzw. Masterarbeiten, Dissertations- oder Habilitationsschriften, zur Veröffentlichung akzeptierte oder bereits publizierte Arbeiten in Zeitschriften mit wissenschaftlichem Herausgeber-Beirat.

Der Preis ist mit max. € 25.000,- (fünfundzwanzigtausend) dotiert und wird an deutschsprachige Bewerber verliehen (Einzelpersonen mit max. € 10.000,- bzw. Arbeitsgruppen mit max. € 15.000,-).

Bewerbungen sind zu richten an den Vorsitzenden der Auswahlkommission,
Herrn Universitätsprofessor Dr. med. Peter Vaupel, M.A.,
Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie, Universitätsmedizin
Mainz, Langenbeckstraße 1, 55131 Mainz.

Die Arbeit ist in fünffacher Ausfertigung einzureichen. Bei umfangreichen Arbeiten ist eine Kurzfassung beizulegen. Im Begleitschreiben ist der Name und die Anschrift des Bewerbers, ein tabellarischer Lebenslauf, ein Publikationsverzeichnis sowie eine Erklärung, dass die eingereichte Arbeit von dem Bewerber selbst verfasst wurde und gegebenenfalls die Zustimmungserklärung der Mitautoren, beizufügen.

Eine Rücksendung eingereichter Arbeiten ist nicht möglich.

Über die Verleihung des Forschungspreises entscheidet eine unabhängige Jury. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Forschungspreis wird seit 1996 durch die Johannes Gutenberg-Universität Mainz verliehen.

Einsendeschluss ist der 30.04.2018.

Bewerbungsschluss: 30.04.2018