Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Universitätsprofessur (W2) "Gebäudetechnik"

Technische Universität Dortmund. Dortmund, 20.12.2017

Mit 6.200 Beschäftigten in Forschung, Lehre und Verwaltung und ihrem einzigartigen Profil gestaltet die Technische Universität Dortmund Zukunftsperspektiven: Das Zusammenspiel von Ingenieur- und Naturwissenschaften, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften treibt technologische Innovationen ebenso voran wie Erkenntnis- und Methodenfortschritt, wovon nicht nur die rund 34.600 Studierenden profitieren.

Die Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen zeichnet sich durch die einzigartige gemeinsame Forschung und Ausbildung von Architektinnen und Architekten sowie Ingenieurinnen und Ingenieuren im „Dortmunder Modell Bauwesen“ aus.

In der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen der Technischen Universität Dortmund ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt die

Universitätsprofessur (W2) „Gebäudetechnik“

zu besetzen. Die Universitätsprofessur soll das Fach „Gebäudetechnik“ in Forschung und Lehre vertreten.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die national und international durch wissenschaftliche Publikationen, Beiträge in Fachzeitschriften oder -büchern ausgewiesen ist und als TGA-Planerin oder TGA-Planer über sehr gute Kenntnisse der wesentlichen technischen Anlagengruppen verfügt.

Wünschenswert sind Forschungserfahrungen, die durch Vorträge sowie eingeworbene Forschungsmittel belegt werden. Vorausgesetzt wird eine auf dem bisherigen beruflichen Werdegang aufbauende Forschungsskizze, die das Potential für die interdisziplinäre Zusammenarbeit im „Dortmunder Modell Bauwesen“ aufzeigt.

Bewerberinnen und Bewerber haben selbstständig TGA-Planungsaufträge eingeworben und durchgeführt und sind mit ihrer Tätigkeit idealerweise international sichtbar.

Bewerberinnen und Bewerber sind in der TGA-Projektleitung bei komplexen Hochbauprojekten ausgewiesen. Sie sollten möglichst bereits bei Wettbewerben und Projektstudien interdisziplinär mit Architektinnen und Architekten zusammengearbeitet haben.

Eine angemessene Beteiligung an der Lehre für die Studiengänge der Fakultät wird erwartet.

Bewerberinnen und Bewerber verfügen über die erforderliche Sozial- und Führungskompetenz und sind bereit, an der akademischen Selbstverwaltung mitzuwirken.

Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 36 HG des Landes NRW.

Die Technische Universität Dortmund hat sich das strategische Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu erhöhen und ermutigt nachdrücklich Wissenschaftlerinnen, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Technische Universität Dortmund unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und fördert die Gleichstellung von Frau und Mann in der Wissenschaft.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Publikationsverzeichnis etc.) sowie einer Forschungsskizze (ca. 1 Seite) werden per E-Mail oder auf einem USB-Stick per Post in einer PDF-Datei bis zum 31.01.2018 erbeten an den Dekan der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen Univ.-Prof. Dr.Wolfgang Sonne , Technische Universität Dortmund, 44221 Dortmund. Tel.: 0231 755-2074, E-Mail: dekan.bauwesen@tu-dortmund.de, www.bauwesen.tu-dortmund.de

Bewerbungsschluss: 31.01.2018