Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) für die Gruppe 4.4 "Gefahrstoffmessungen"

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Dortmund, 26.03.2018


Forschung für Arbeit und Gesundheit
Bild


Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) forscht und entwickelt im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, fördert den Wissenstransfer in die Praxis, berät die Politik und erfüllt hoheitliche Aufgaben – im Gefahrstoffrecht, bei der Produktsicherheit und mit dem Gesundheits­datenarchiv. Die BAuA ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Über 700 Beschäftigte arbeiten an den Standorten in Dortmund, Berlin und Dresden sowie in der Außenstelle Chemnitz.

Wir suchen am Sitz in Dortmund für die Gruppe 4.4 "Gefahrstoffmessungen" zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche Mitarbeiterin /
Wissenschaftlichen Mitarbeiter

• Entgeltgruppe 13 TVöD/Besoldungsgruppe A 13 BBesO ● Vollzeit (Tarifbeschäftigte 39 Std./Woche; Beamte 41 Std./Woche) ● Unbefristet ● bei Vorliegen der Voraussetzungen ist eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis möglich

Die Gruppe Gefahrstoffmessungen im Fachbereich 4 "Gefahrstoffe und biologische Arbeitsstoffe" führt im Rahmen von Entwicklungsprojekten Arbeitsplatzmessungen in Betrieben bei verschiedenen Tätigkeiten durch. Die Proben werden im Labor mittels chromatographischer, atomspektrometrischer und elektrochemischer Analysenverfahren untersucht. Die Messergebnisse gehen in die Erstellung standardisierter Arbeitsverfahren und technischer Regeln sowie in die Stoffbewertung nach REACH (Registration, Evaluation, Authorisation of Chemicals) und dem Biozid-Verfahren ein.

Ihre Aufgaben
  • Wissenschaftliche Erarbeitung von Expositionsszenarien für die Gefährdungsbeurteilung im REACH-Verfahren zur Bewertung, Einstufung, Zulassung oder Beschränkung von Chemikalien
  • Bewertung von Messergebnissen im Rahmen des Biozid-Verfahrens
  • Leitung von und Mitarbeit in Entwicklungsprojekten der Gruppe Gefahrstoffmessungen und des Fachbereiches 4
  • Entwicklung und Validierung von Analysenverfahren für Arbeitsplatzmessungen
  • Planung und Durchführung von Probenahmen und Arbeitsplatzmessungen in Betrieben
  • Erstellung von zusammenfassenden Projektberichten
  • Mitarbeit in Gremien zur Umsetzung der Arbeitsergebnisse im Rahmen von Regelsetzungen und der Normung
Ihr Profil
  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Chemie (Master oder Uni-Diplom), bevorzugt mit Promotion
  • Erfahrungen in analytischer Chemie, insbesondere in chromatographischen (GC, HPLC und IC) und atomabsorptionsspektrometrischen Verfahren (GF-AAS und FAAS)
  • möglichst Erfahrungen bei der Durchführung von Arbeitsplatzmessungen und Gefährdungsbeurteilungen
  • Kenntnisse im Gefahrstoff- und Chemikalienrecht
  • Kenntnisse und Erfahrungen beim Qualitätsmanagement in chemischen Laboratorien
  • gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zur Durchführung mehrtägiger Dienstreisen
Wir bieten
  • ein interessantes Tätigkeitsfeld an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Wirtschaft
  • ein gutes Arbeitsklima in teamorientierten Strukturen
  • modern ausgestattete Laboratorien
  • engagierte Personalentwicklung mit bedarfsgerechten Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Möglichkeiten, berufliche und familiäre Interessen miteinander zu vereinbaren
  • Möglichkeit der Verbeamtung nach Einarbeitung bei Vorliegen der Voraussetzungen (Eignung, Befähigung, fachliche Leistung)
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden zudem Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Interesse geweckt? Dann überzeugen Sie uns mit Ihrer aussagekräftigen Bewerbung bis zum 30. April 2018 unter Angabe der Kennziffer 07/18 WM 4.4 über die Plattform www.interamt.de.

Die Ausschreibung finden Sie dort unter der Stellen-ID 442134. Geben Sie hierbei im Betreff bitte die angestrebte Position und die Kennziffer an.

Papier- und E-Mail-Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Für Fragen zum Auswahlverfahren steht Ihnen Frau Golder, Tel. 0231/9071-2710 zur Verfügung; bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Hebisch unter 0231/9071-2346.

Weitere Informationen finden Sie unter www.baua.de.
Bild

Bewerbungsschluss: 30.04.2018