Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Juniorprofessur (W1) für Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache

Technische Universität Dresden. Dresden, 28.12.2017

An der Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften (SLK) ist im Institut für Germanistik ab 01.07.2018 die

Juniorprofessur (W1) für Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache (mit Tenure Track)

für zunächst 4 Jahre zu besetzen. Nach positiver Zwischenevaluation erfolgt eine Verlängerung des Dienstverhältnisses auf insgesamt 6 Jahre. Im fünften Dienstjahr findet eine Tenure-Evaluation statt, nach der bei positivem Ergebnis die Berufung auf die W3-Professur für Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache ohne weitere Ausschreibung gemäß § 59 Abs. 2 SächsHSFG vorgenommen wird. Grundlage sind die bei Dienstantritt einvernehmlich festgelegten Evaluationskriterien, die den Anforderungen für eine Berufung auf eine W3-Professur entsprechen. Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll das Fachgebiet Deutsch als Fremdsprache (DaF) und Deutsch als Zweitsprache (DaZ) mit einem sprachwissenschaftlichen Schwerpunkt in Forschung und Lehre vertreten. Die Lehrverpflichtung beträgt zunächst 4 SWS. Sie/Er soll in den germanistischen BA- und MA-Studiengängen sowie auch in den Lehramtsstudiengängen die Fachgebiete DaF und DaZ vertreten. Insbesondere die Weiterentwicklung des Erweiterungsfaches DaZ (Staatsexamen) zählt zu den zentralen Aufgaben. Von der Stelleninhaberin/dem Stelleninhaber wird die aktive Mitarbeit am Institut für Germanistik insbesondere im Hinblick auf die Neugestaltung der BA- und MA-Studiengänge der Fakultät SLK und selbstverständlich in der akademischen Selbstverwaltung erwartet. Die Fähigkeit und Bereitschaft, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache anzubieten, werden vorausgesetzt. Zudem soll die Bereitschaft zu interdisziplinären Kooperationen - beispielsweise im Rahmen des Zentrums für Integrationsstudien und im Gebiet der Inklusion - vorhanden sein.
Vorausgesetzt werden ein einschlägiges Hochschulstudium, eine qualifizierte Promotion im Gebiet der germanistischen Sprachwissenschaft oder der Sprachdidaktik (vorzugsweise mit einem Schwerpunkt in DaZ oder DaF), Lehrerfahrung sowie weitere wissenschaftliche Qualifikationen im Gebiet der Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik des Deutschen als Zweit- und Fremdsprache. Erwünscht sind Erfahrungen im Umgang mit qualitativen und/oder quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung. Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 63 des SächsHSFG.
Die TU Dresden bietet ein speziell auf die Bedürfnisse von Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren ausgerichtetes Programm an. Durch Netzwerktreffen, Mentoring-Programme sowie Weiterbildungsprogramme und individuelles Coaching werden die Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren besonders unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter: https://tu-dresden.de/forschung/wissenschaftlicher-nachwuchs/nach-der-promotion/juniorprofessur
Die TU Dresden ist bestrebt, den Anteil an Professorinnen zu erhöhen und ermutigt Frauen ausdrücklich, sich zu bewerben. Auch die Bewerbungen Schwerbehinderter sind besonders willkommen. Die Universität ist eine zertifizierte familiengerechte Hochschule und verfügt über einen Dual Career Service. Sollten Sie zu diesen oder verwandten Themen Fragen haben, stehen Ihnen der Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät SLK (Herr Robert Fischer, +49 351 463-36015) sowie unsere Schwerbehindertenvertretung (Frau Birgit Kliemann, +49 351 463-33175) gern zum Gespräch zur Verfügung.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung des wiss. Werdegangs, Publikationsverzeichnis, einem Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, den Ergebnissen der Lehrevaluationen (vorzugsweise der letzten drei Jahre) sowie die beglaubigte Kopie der Urkunde über den höchsten akademischen Grad bis zum 31.01.2018 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) postalisch an: TU Dresden, Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften, Dekan, Herrn Prof. Dr. Christian Prunitsch, 01062 Dresden und in elektronischer Form (CD, DVD oder USB-Speichermedium) oder über das SecureMail Portal der TU Dresden, https://securemail.tu-dresden.de an dek-slk@mailbox.tu-dresden.de.

Bewerbungsschluss: 31.01.2018