Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Juniorprofessur (W1) für Ernährungs- und Haushaltswissenschaft sowie die Didaktik des Berufsfeldes (Tenure Track)

Technische Universität Dresden. Dresden, 13.07.2017



An der Fakultät Erziehungswissenschaften ist am Institut für Berufspädagogik und Berufliche Didaktiken zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Juniorprofessur (W1) für Ernährungs- und Haushaltswissenschaft sowie die Didaktik des Berufsfeldes (mit tenure track)

für zunächst 3 Jahre zu besetzen. Bei positiver Evaluation ist eine Verlängerung des Dienstverhältnisses auf insgesamt 6 Jahre vorgesehen. Im Rahmen eines tenure track erfolgt nach Maßgabe des § 59 Abs. 2 SächsHSFG nach weiterer positiver Evaluation die Berufung auf eine W2-Professur ohne weitere Ausschreibung. Die Entscheidung hierzu erfolgt spätestens nach fünf Jahren.
Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll die Ernährungs- und Haushaltswissenschaft ebenso wie die Berufsfelddidaktik Lebensmittel, Ernährung und Haushaltswissenschaft in Lehre und Forschung vertreten. Zu den Aufgaben gehört die Gesamtkoordinierung des und Mitgestaltung im Studiengang „Höheres Lehramt an berufsbildenden Schulen“ in der Beruflichen Fachrichtung Lebensmittel, Ernährungs- und Hauswirtschaftswissenschaft. Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den anderen Beruflichen Fachrichtungen sowie die genuine Weiterentwicklung der Berufsfelddidaktik sind ebenso erwünscht wie die Mitarbeit im Zentrum für Lehrerbildung, Schul- und Berufsbildungsforschung (ZLSB). Die Lehrverpflichtung beträgt zunächst 4 LVS.
Erwartet werden berufsfelddidaktische sowie fachwissenschaftliche Kenntnisse und Erfahrungen, insbesondere in der Sozioökonomik, Ökologie und Ernährungswissenschaft. Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 63 SächsHSFG.
Die TU Dresden bietet ein speziell auf die Bedürfnisse von Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren ausgerichtetes Programm an. Durch Netzwerktreffen, Mentoring-Programme sowie Weiterbildungsprogramme und individuelles Coaching werden die Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren besonders unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter: https://tu-dresden.de/forschung/wissenschaftlicher-nachwuchs/nach-der-promotion/juniorprofessur
Für weitere fachliche Fragen steht Ihnen der Dekan, Herr Prof. Dr. phil. Friedrich Funke, +49 351 463- 34949 zur Verfügung.
Die TU Dresden ist bestrebt, den Anteil an Professorinnen zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Auch die Bewerbungen Schwerbehinderter sind besonders willkommen. Die TU Dresden ist eine zertifizierte familiengerechte Hochschule und verfügt über einen Dual Career Service. Sollten Sie zu diesen oder verwandten Themen Fragen haben, steht Ihnen die Gleichstellungsbeauftragte (Frau Birgit Peuker, +49 351 463-35597) sowie unsere Schwerbehindertenvertretung (Frau Birgit Kliemann, Tel.: +49 351 463-33175) gern zum Gespräch zur Verfügung.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung des wissenschaftlichen Werdeganges, eine Liste der Publikationen sowie der Drittmittelprojekte und der bisherigen Lehrtätigkeit einschließlich der Ergebnisse der Lehrevaluation sowie beglaubigter Kopie der Urkunde über den erworbenen höchsten akademischen Grad in einfacher Ausfertigung sowie in elektronischer Form (CD) bis zum 10.08.2017 (es gilt der Poststempel des ZPS der TU Dresden) an: TU Dresden, Dekan der Fakultät Erziehungswissenschaften, Herr Prof. Dr. Friedrich Funke, 01062 Dresden.

Bewerbungsschluss: 10.08.2017