Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Leiter (m/w) für die Gruppe 3.6 "Betriebliche Intervention und Transfer"

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Dresden, 24.05.2017

Forschung für Arbeit und Gesundheit

Sichere und gesunde Arbeitsbedingungen stehen für sozialen Fortschritt und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) forscht und entwickelt im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, fördert den Wissenstransfer in die Praxis, berät die Politik und erfüllt hoheitliche Aufgaben – im Gefahrstoffrecht, bei der Produktsicherheit und mit dem Gesundheitsdatenarchiv. Die BAuA ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Über 700 Beschäftigte arbeiten an den Standorten in Dortmund, Berlin und Dresden sowie in der Außenstelle Chemnitz.

Für den Fachbereich 3 „Arbeit und Gesundheit“ suchen wir am Standort in Dresden zum 01.07.2017 die/den

Leiterin / Leiter für die Gruppe 3.6 „Betriebliche Intervention und Transfer“

• bis Entgeltgruppe 15 TVöD / Besoldungsgruppe A15 BBesO • Vollzeit • unbefristet

Zum 01.07.2017 wird die bisherige Fachgruppe 6.4 „Regionaler Transfer, Branchen“ in den Fachbereich 3 verlagert. Dort wird die Arbeitsgruppe 3.6 die Forschungs- und Entwicklungsprojekte zum Transfer von wissenschaftlichen Erkenntnissen zu Arbeit und Gesundheit in die Praxis durchführen. Weiterhin untersucht sie betriebliche Interventionen, wobei die Beschreibung, Prüfung und Weiterentwicklung von Methoden und Vorgehensweisen sowie die Ableitung von Standards für gute betriebliche Interventionen und deren Transfer im Fokus stehen. Die Expertise in Forschung und Transfer bildet gleichzeitig die Basis für die wissenschaftliche Politikberatung, die auch eine zentrale Aufgabe der Gruppe ist.

Ihre Aufgaben
Die Leitung der Gruppe umfasst folgende Aufgabenschwerpunkte:
  • Führung der Mitarbeiter/innen und Steuerung der Sach- und Personalressourcen einschließlich der Personalentwicklung
  • konzeptionelle und inhaltliche Fortentwicklung der Aufgabenschwerpunkte der Gruppe, insbesondere der Forschung zu betrieblicher Intervention und der Arbeitsgestaltung unter dem Aspekt der psychischen Anforderungen und Ressourcen
  • Initiierung und Steuerung wissenschaftlicher Projekte
  • Entwicklung von Transferkonzepten und Informationsangeboten für die Praxis
  • Aufbau und Pflege regionaler und/oder branchenbezogener Netzwerke
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen für ausgewählte Zielgruppen
  • wissenschaftliche Politikberatung
  • internationale und nationale Präsentation und Publikation von Forschungsergebnissen
Ihr Profil
  • erfolgreich abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium der Humanmedizin, Gesundheitswissenschaften, Arbeitspsychologie oder Arbeitswissenschaft
  • Promotion
  • Erfahrung in der Führung von Arbeits- oder Projektgruppen
  • berufspraktische Erfahrungen im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz oder vergleichbare Praktika
  • Kenntnisse des gesetzlichen Arbeitsschutzes
  • Erfahrungen in der Akquise und Durchführung von Drittmittelprojekten
  • sichere Verwendung der englischen Sprache in Wort und Schrift
Sie verfügen über Führungskompetenz, die Sie durch Wahrnehmung von Führungsaufgaben bereits unter Beweis stellen konnten. Ihr Führungsstil sowie Ihre Sozialkompetenz kommen Ihnen dabei zugute. Sie bringen Verantwortungsbewusstsein, Kritikfähigkeit und Verhandlungsgeschick mit und sind in der Lage, Ihren Bereich und die Bundesanstalt im Außenfeld souverän zu vertreten und Aufgaben und Verantwortung sinnvoll zu delegieren. Im Team zu arbeiten, ist Ihnen vertraut. Kooperatives Arbeiten mit Anderen ist für Sie selbstverständlich.

Wir bieten
  • eine interessante verantwortungsvolle Tätigkeit an den Schnittstellen von Forschung, Politikberatung und Praxis
  • gutes Arbeitsklima in teamorientierten Strukturen
  • gleitende Arbeitszeiten
  • bedarfsgerechte Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Möglichkeiten, berufliche und familiäre Interessen miteinander zu vereinbaren
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interesse geweckt? Dann überzeugen Sie uns mit Ihrer aussagekräftigen Bewerbung bis zum 23. Juni 2017 unter Angabe der Kennziffer 27/17 GL 3.6 über die Plattform www.interamt.de.

Die Ausschreibung finden Sie dort unter der Stellen-ID 387075. Geben Sie hierbei im Betreff bitte die angestrebte Position und die Kennziffer an.

Papier- und E-Mail-Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Ihre Fragen zur Ausschreibung richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail an bewerbung@baua.bund.de.

Für Fragen zum Auswahlverfahren steht Ihnen Frau Mirja Bußmann, Tel. 0231/9071-2224 zur Verfügung; für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr PD Dr. L. C. Escobar Pinzon (030-515 48-4104) zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie unter www.baua.de.

Bewerbungsschluss: 23.06.2017