Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Chair (W3) of Operating Systems
Technische Universität Dresden
Professur (W2) Ad-Hoc-Netzwerke
Hochschule Mittweida
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W3) für Maschinelles Lernen für Computer Vision

Technische Universität Dresden. Dresden, 28.09.2017



Folgende Professur ist zu besetzen:

Fakultät Informatik
Institut für Künstliche Intelligenz, zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Professur (W3) für Maschinelles Lernen für Computer Vision

Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll das Fachgebiet in Forschung und Lehre vertreten. Die Aufgaben in der Lehre umfassen Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache im Widmungsgebiet für alle Studiengänge der Fakultät Informatik. Darüber hinaus wird eine Beteiligung an der Grundlagenausbildung insbesondere in den Gebieten der Künstlichen Intelligenz und Computer Vision sowie im Lehrexport vorausgesetzt. In der Forschung werden eigene Beiträge zu den Grundlagen von mindestens einem der Gebiete Computer Vision, Bild- und Videoanalyse, Bildverstehen, Szenen-Rekonstruktion und Maschinelles Lernen sowie deren Umsetzung in entsprechenden Systemen und Anwendungen erwartet. In jedem Fall sollen Verfahren und Methoden des Maschinellen Lernens entwickelt, angepasst, optimiert oder genutzt werden, um anspruchsvolle Probleme in der Computer Vision und Bildanalyse anwendungsübergreifend zu lösen. Neben Kooperationen innerhalb der Fakultät Informatik und des Bereichs Ingenieurswissenschaften ist eine enge Zusammenarbeit mit den DRESDEN-concept Partnerinstitutionen sowie den Zentralen Wissenschaftlichen Einrichtungen der TU Dresden erwünscht, insbesondere mit dem Competence Center for Scalable Data Service and Solutions (ScaDS) und dem Zentrum für Systembiologie Dresden (CSBD). Zu den Aufgaben gehört weiterhin die Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung.
Die Bewerberin/Der Bewerber soll Erfahrungen in einem oder mehreren ausgewählten Anwendungsgebieten wie beispielsweise der biologischen oder medizinischen Bildanalyse, Fertigungsautomatisierung, Robotik, Fahrerassistenzsysteme, Augmented Reality oder der Automatisierung in realweltlichen Umgebungen mitbringen. Besonderer Wert wird auf internationale Publikationen und Kontakte sowie auf eigenständige Einwerbung von Forschungsprojekten in den oben genannten Teilgebieten gelegt. Eine ausgeprägte pädagogische Eignung sowie eine Habilitation oder habilitationsäquivalente Leistungen werden vorausgesetzt. Die Berufungsvoraussetzungen richten sich nach § 58 des SächsHSFG.
Für fachliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an +49 351 463-38215.
Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden, Verzeichnisse der wissenschaftlichen Arbeiten, Lehrveranstaltungen und Drittmittelprojekten, Lehrevaluationsergebnisse) bis zum 09.11.2017 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) an: TU Dresden, Fakultät Informatik, Dekan, Herr Prof. Dr. rer. nat. Uwe Aßmann, 01062 Dresden

Die TU Dresden ist bestrebt, den Anteil der Professorinnen zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Auch die Bewerbungen Schwerbehinderter sind besonders willkommen. Die Universität ist eine zertifizierte familiengerechte Hochschule und verfügt über einen Dual Career Service. Sollten Sie zu diesen oder verwandten Themen Fragen haben, steht Ihnen die Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät Informatik (Frau Dr.-Ing. Iris Braun, +49 351 463-38063) sowie unsere Schwerbehindertenvertretung (Frau Birgit Kliemann, Tel.: +49 351 463- 33175) gern zum Gespräch zur Verfügung.

Bewerbungsschluss: 09.11.2017