Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W2) "Wirtschaftsingenieurwesen, insbesondere Betriebliche Informationssysteme"
Hochschule Niederrhein
Stiftungsprofessur (W2) für urbane Energie- und Mobilitätssysteme
Hochschule Bochum Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) "Regenerative Energiewirtschaft"

Hochschule Düsseldorf University of Applied Sciences. Düsseldorf, 04.05.2017



Die HSD ist eine der großen Hochschulen in NRW und zeichnet sich durch praxisorientierte Lehre und Forschung aus. Sie bildet in den Fachbereichen Architektur, Design, Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Medien, Sozial- und Kulturwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften nahezu 10.000 Studierende aus. Zudem bildet die HSD regelmäßig in fünf verschiedenen kaufmännischen und technischen Berufen aus.

Wir ermöglichen unseren rund 700 Beschäftigten vielfältige Qualifizierungsangebote. Die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf und ein Gesundheitsmanagement sind für unsere Hochschule als Arbeitgeber von zentraler Bedeutung. Den Professorinnen und Professoren wird die Möglichkeit geboten, neben der transparenten, geregelten Besoldung weitere Leistungsbezüge zu erlangen.

An der Hochschule Düsseldorf ist im Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende W2-Professur mit den folgenden Lehr- und Forschungsgebieten zu besetzen

Professur „Regenerative Energiewirtschaft“

Kennziffer: 4/1-17

Wir freuen uns auf Bewerberinnen und Bewerber, die durch engagierte Lehre und Forschung zum Gelingen der Energiewende beitragen.

Ihre Aufgaben:
  • In Vorlesungen, Übungen und Praktika vermitteln Sie im Bachelor-Studiengang Energie- und Umwelttechnik die Grundlagen der Energiewirtschaft und der Kraftwerkstechnik. Sie vertiefen diese Themen in Wahlfächern und Projektarbeiten - auch im Master-Studiengang Simulations- und Experimentaltechnik.
  • Die Bereitschaft zur Übernahme weiterer Grundlagenfächer wie Physik und von englischsprachigen Fächern wird vorausgesetzt.
  • Mit Ihren Forschungsaktivitäten auf dem Gebiet der regenerativen Energiewirtschaft stärken Sie das ausgeprägte Forschungsprofil des Fachbereichs im Bereich Energietechnik und werben aktiv Drittmittel ein. Der ganz neue Hochschulcampus schafft dafür sehr gute Voraussetzungen. Die Mitgliedschaft im ZIES (Zentrum für Innovative Energiesysteme) steht Ihnen offen. Das NRW-Hochschulgesetz und die Beamtenbesoldungsordnung ermöglichen Leistungszulagen aus Drittmittelprojekten bis zu einer Verdopplung der W2-Grundvergütung.
Unsere Anforderungen:
  • Sie besitzen eine ingenieurwissenschaftliche Ausbildung und berufliche, auf die Zukunft ausgerichtete Erfahrung in der Energiewirtschaft, zur Stromerzeugung aus regenerativen Energien, zu Energieversorgungsstrukturen (Netze, dezentrale Einspeisung, Speicher) und zur Sektorenkopplung von Strom, Wärme und Mobilität.
  • Weitere Erfahrungen in der Energietechnik sind von Vorteil.
  • Sie setzen sich aktiv für gute Lehre ein, haben damit bereits Erfahrung oder wollen sich in dieser Hinsicht weiter qualifizieren.
  • Sie arbeiten gerne teamorientiert und interdisziplinär und pflegen einen kooperativen Umgang mit Ihrem persönlichen Umfeld.
Die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung wird vorausgesetzt. Ebenso wird die Bereitschaft und Befähigung erwartet, die weitere Internationalisierung der Hochschule Düsseldorf durch englischsprachige Veranstaltungen zu unterstützen und aktiv die Entwicklung und Stärkung des Forschungsprofils und damit verbundene Drittmitteleinwerbungen zu verstärken.

Die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren richten sich nach § 36 Hochschulgesetz NRW, die Sie im Einzelnen auf unserer Homepage (www.hs-duesseldorf.de) nachlesen können.

Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil von Frauen am Personal zu erhöhen, und fordert deshalb qualifizierte Frauen besonders auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte sowie Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen nach § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Unseren Beschäftigten steht eine Vielzahl von Angeboten zur beruflichen Qualifizierung zur Verfügung und die Möglichkeit zur fachübergreifenden Projektarbeit fördert ein abwechslungsreiches Arbeitsfeld.

Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen schriftlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennziffer bis 01.06.2017 an die u. a. Anschrift einsenden. Bitte senden Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen zu, da die Bewerbungen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt, sondern vernichtet werden. Auf elektronischem Wege übermittelte Bewerbungen können nur in Ausnahmefällen (z. B. Auslandsaufenthalt) berücksichtigt werden.

Hochschule Düsseldorf
Dezernat Personal und Recht
z. Hd. Ulrike Keller
Münsterstraße 156
40476 Düsseldorf

Bewerbungsschluss: 01.06.2017