Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W3) für Komposition

Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. Düsseldorf, 01.02.2018

Die Robert Schumann Hochschule Düsseldorf genießt einen internationalen Ruf. Rund 850 Studierende aus mehr als 40 Nationen werden in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt ausgebildet. 45 haupt- und nebenberufliche Professorinnen und Professoren und mehr als 200 Lehrbeauftragte sorgen für einen individuellen Unterricht auf höchstem Niveau.

Zum Wintersemester 2018/19 ist an der Robert Schumann Hochschule eine

Professur für Komposition

(Besoldungsgruppe W3)

unbefristet zu besetzen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit internationalem Renommee, die auf der Basis eines profilierten kompositorischen Oeuvres und hoher pädagogischer Kompetenz ein sinnvolles Konzept für den Unterricht im Fach Komposition präsentieren kann. Organisatorischer Einsatz und die Bereitschaft, sich aktiv in die Förderung und Umsetzung der Neuen Musik an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf einzubringen, sind ebenso unverzichtbar. Wünschenswert ist neben dem Bereich der Komposition ein zweites Betätigungsfeld im künstlerischen oder wissenschaftlichen Bereich. Im Sinne der für die Zukunft angestrebten engeren Verknüpfung der Hochschul-Institute werden darüber hinaus gedankliche Offenheit und Interesse auch an einer Zusammenarbeit mit dem Institut für Musik und Medien erwartet.
Voraussetzungen für die Bewerbung sind ein abgeschlossenes Studium im Bereich Komposition oder vergleichbare Abschlüsse sowie der Nachweis eines umfangreichen kompositorischen Schaffens.
Auf die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren aus § 29 Abs. 1 Kunsthochschulgesetz wird verwiesen. Zur Feststellung der pädagogischen Eignung erfolgt die Einstellung zunächst in einem Beamtenverhältnis auf Probe bzw. in einem vorerst befristeten privatrechtlichen Dienstverhältnis, sollten die Voraussetzungen für eine Verbeamtung nicht gegeben sein.
Die Robert Schumann Hochschule Düsseldorf fördert Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und tritt für Geschlechtergerechtigkeit und personelle Vielfalt ein. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Ihre Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung des künstlerischen Werdegangs, Überblick über die bisherigen künstlerischen Leistungen (darunter auch ein Verzeichnis aller bisherigen Kompositionen), Verzeichnis aller Lehrtätigkeiten und Kopien erworbener Zeugnisse richten Sie bitte bis zum 28.02.2018 an das Rektorat der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, Fischerstr. 110, 40476 Düsseldorf.

Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen. Weil die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden, reichen Sie bitte nur Kopien ein. Unaufgefordert zugesandte Materialien (CDs, Programme u.a.) werden nur zurückgeschickt, wenn ein frankierter und adressierter Rückumschlag beiliegt. Auslagen können nicht erstattet werden.

Bewerbungsschluss: 28.02.2018