Logo
An der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist am Institut für Biochemie zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters bzw.
Doktorandin/Doktoranden
(65%, EG 13 TV-L)

zu besetzen. Die Doktorandenstelle wird zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren mit der Option der Verlängerung um ein weiteres Jahr. Es handelt sich um eine Qualifikationsstelle im Sinne des Wissenschaftsvertragsgesetzes (WissZeitVG), die der Förderung der wissenschaftlichen Qualifizierung der/des Mitarbeiterin/ Mitarbeiters dienen soll.
In der neu gegründeten Forschungsgruppe „Synthetische Membransysteme“ am Lehrstuhl für Biochemie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf setzen wir membranrekonstituierte Systeme unterschiedlicher Komplexität ein, um lebenswichtige biologische Prozesse bis auf Einzelmolekülebene zu untersuchen. Wir wenden die neueren Entwicklungen von synthetischen Membranen wie Nanodiscs, SMALPs und Riesenvesikeln (GUVs) für umfassende biochemische, biophysikalische und strukturelle Analysen von Membranproteinen und deren Komplexen in physiologisch relevanten Umgebungen an. Damit wollen wir die Konformationsdynamik und den makromolekularen Aufbau von zellulären Maschinen für Proteinfaltung, -transport und -abbau in nativen, maßgeschneiderten Lipidmembranen aufklären und die Rolle der Lipidumgebung bei der Proteinfunktion und -regulierung untersuchen.
Zurzeit suchen wir eine/n Doktorandin/-en, um die Auswir­kun­gen der dichten makromolekularen Umgebung auf die Insertion und Faltung von Membranproteinen durch das Sec Translocon zu untersuchen. Im Rahmen des Projekts entwickeln wir de novo Protein - Membransysteme, die die Komplexität biologischer Membranen nachahmen, und untersuchen den Membranprotein- Biogeneseweg, das Ribosomen-Targeting zum Sec-System, die funktionelle Dynamik von rekonstituierten Sec-Translocons und den Proteintransporte. Das Projekt wird durch Kooperationen mit Gruppen, die sich auf Computerbiologie, Einzelmolekülbiophysik und Polymersynthese spezialisiert haben, unterstützt.
Unsere Anforderungen:
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (M. Sc./ M.A./Diplom/ Magister) der Fachrichtung Biochemie/Biophysik
  • Erfahrung in der (Membran-)Proteinbiochemie und/oder mathematischen Modellierung biologischer Prozesse.
Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.
Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung daher bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des SGB IX ist erwünscht.
Ihr Ansprechpartner bei Fragen ist Herr Jun.-Prof. Alexej Kedrov, E-Mail: kedrov@hhu.de.
Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Hochschulzeugnisse, vorherige Berufserfahrungsbeschreibung und zwei Referenzen) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 138 T 17 - 3.1 bis zum 30.01.2018 bevorzugt in elektronischer Form an
kedrov@hhu.de
oder per Post an:
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Institut für Biochemie, Synthetische
Membransysteme
z. H. Herrn Jun.-Prof. Dr. Alexej Kedrov
Gebäude 26.42, Zimmer 03.30
Universitätsstr. 1, 40225 Düsseldorf
Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopien und nicht in Mappen vorzulegen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Diese werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist datenschutzgerecht vernichtet.