Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Juniorprofessur (W1) für Law & Economics
Universität Bielefeld
Professur für Öffentliches Recht
Akademie der Polizei Hamburg
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) Recht in der Sozialen Arbeit

Hochschule Emden/Leer. Emden, 20.12.2017

Seit vier Jahrzehnten auf Erfolgskurs: Die Hochschule Emden/Leer ist Impulsgeberin für die Region und setzt Zeichen für innovative Entwicklungen im Nordwesten. 4600 Studierende in den vier Fachbereichen und ca. 400 Beschäftigte schätzen das Campusleben in persönlicher Atmosphäre an den Studienorten Emden und Leer. Professorinnen und Professoren bietet die Hochschule ausgezeichnete Rahmenbedingungen für Forschung und Lehre.
Sie möchten "ganz oben dabei" sein? Wir besetzen…
Bild

Professur (BesGr. W 2) Recht in der Sozialen Arbeit

Kennziffer SAG 33/2
Die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber vertritt das Fach in Forschung und Lehre. Die Schwerpunkte des Aufgabengebietes ergeben sich aus den Kernmodulen des Studiengangs Soziale Arbeit/Sozialpädagogik im Bereich Recht. Dazu gehört insbesondere die Durchführung der Veranstaltungen
  • "Einführung in den Sozialstaat und das Öffentliche Recht" und
  • "Existenzsicherungsrecht".
Daneben werden Kenntnisse in den folgenden Bereichen erwartet:
  • Jugendstrafrecht und
  • Kinder- und Jugendhilferecht.
Die Bereitschaft zur Mitwirkung an den fachnahen juristischen Einführungs- und Basisveranstaltungen der anderen Studiengänge des Fachbereichs wird vorausgesetzt. Kenntnisse im für die Soziale Arbeit relevanten internationalen und europäischen Recht (z. B. EMRK, UN-BRK) sind notwendig.
Die Bewerberin oder der Bewerber hat ein rechtswissenschaftliches Studium absolviert und das erste und zweite juristische Staatsexamen erworben. Erwünscht ist jeweils ein Abschluss mit Prädikat, erwartet wird mindestens ein "Befriedigend" im oberen Bereich. Mehrjährige Praxiserfahrungen mit einer Nähe zu Aufgabenbereichen der Sozialen Arbeit sind von Vorteil.
Die Hochschule Emden/Leer legt auf die Qualität der Lehre besonderen Wert. Lehrerfahrungen sind darzulegen. Neben einer einschlägigen Promotion sind weitere Erfahrungen in der Forschung erwünscht.
Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 25 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG). Ein Merkblatt kann im Internet unter http://www.hs-emden-leer.de/merkblatt-nhg eingesehen oder von der Personalabteilung unter der Tel.-Nr. 04921 807-1037 angefordert werden.
Die Hochschule ist bestrebt, den Frauenanteil auch beim wissenschaftlichen Personal zu erhöhen, und fordert deshalb qualifizierte Frauen auf, sich zu bewerben.
Die Stelle ermöglicht Teilzeitbeschäftigung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.
Die Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Richten Sie Ihre Bewerbung bitte mit den üblichen Unterlagen je nach Kennziffer (Kennziffer bitte angeben) innerhalb von vier Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige an:
Icon
Präsidenten
der Hochschule Emden/Leer
z. H. des Dekans des Fachbereichs
Soziale Arbeit und Gesundheit
Constantiaplatz 4
26723 Emden

www.hs-emden-leer.de
Bild