Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Abteilung Perioperative Inflammation und Infektion
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Forschungsschwerpunkt Adoleszenz
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) im EFRE-Projekt »Resilienz @ Flucht«

Hochschule Emden/Leer. Emden, 03.04.2017

Logo
Seit vier Jahrzehnten auf Erfolgskurs: Die Hochschule Emden/Leer ist Impulsgeberin für die Region und setzt Zeichen für innovative Entwicklungen im Nordwesten. 4600 Studierende in den vier Fachbereichen und ca. 400 Beschäftigte schätzen das Campusleben in persönlicher Atmosphäre an den Studienorten Emden und Leer. Wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet die Hochschule ausgezeichnete Rahmenbedingungen für interessante Tätigkeiten in verschiedenen Bereichen. Sie möchten „ganz oben dabei“ sein?
An der Hochschule Emden/Leer ist im Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit am Studienort Emden zum nächstmöglichen Zeitpunkt im EFRE-Projekt „Resilienz @ Flucht“ (RE@FU) folgende Stelle mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten - befristet bis zum 31.03.2020 - zu besetzen:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

(entsprechend der geforderten Qualifikation bis E 13 TV-L)
Kennziffer SAG-L 64

Ihre Aufgaben:
  • Mitarbeit in einem Forschungsprojekt zu Resilienz und psychischer Gesundheit bei Flüchtlingen und Menschen mit Migrationshintergrund
  • Selbstständige Durchführung einer bevölkerungsbasierten epidemiologischen Studie zur Erfas­sung von Resilienz und psychischer Gesundheit bei Flüchtlingen und Menschen mit Migrations­hintergrund
  • Erfassung von systematischen Literaturübersichten zum Thema Flucht und Migration
  • Eigenverantwortliche Mitwirkung an einem Mapping vorhandener psychosozialer Angebote für Flüchtlinge in der Weser-Ems-Region
Ihr Profil:
  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom/Uni) in Gesundheitswissen­schaften/Public Health oder Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Gesundheits­wissen­schaften/Public Health sowie Psychologie oder Soziologie
  • Bereitschaft, an Publikationen aktiv mitzuarbeiten
  • Möglichst Forschungserfahrung in epidemiologischen Forschungsprojekten
  • Sehr gute Englischkenntnisse
Wir bieten Ihnen:
  • Die Möglichkeit, wissenschaftlich in einem interessanten Arbeitsfeld zu arbeiten
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Selbstständiges Arbeiten innerhalb eines kleinen engagierten Teams im engen Kontakt mit den Lehrenden, den Mitarbeitern/-innen und den Studierenden des Fachbereichs
  • Flexible Arbeitszeitmodelle und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z. B. Notfallkinderbetreuung, Ferienbetreuung für Schulkinder etc.)
  • Hochschulsport und gesundheitsfördernde Maßnahmen für Beschäftigte
Besonders qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern bieten wir die Möglichkeit einer berufsbegleitenden Promotion.
Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Prof. Dr. Jutta Lindert (E-Mail: jutta.lindert@hs-emden-leer.de) zur Verfügung.
Die Hochschule ist bestrebt, den Frauenanteil an wissenschaftlichem Personal zu erhöhen, und fordert Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 18.04.2017 elektronisch oder auf dem Postweg an:
Icon
Hochschule Emden/Leer
Personalabteilung
Constantiaplatz 4
26723 Emden
E-Mail:
bewerbung@hs-emden-leer.de

Bewerbungsschluss: 18.04.2017