Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) am Lehrstuhl Systematische Theologie II (Ethik)

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Erlangen, 21.08.2017

Logo Lehrstuhl für Systematische
Theologie (Ethik)
Am Lehrstuhl Systematische Theologie II (Ethik) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg ist - vorbehaltlich der finalen Förderzusage - die Stelle einer/ eines
Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters
TV-L E13
zunächst befristet für zweieinhalb Jahre zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis zu TV-L-E13.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40,10 Std. Die Arbeitszeit kann nach Vereinbarung im Rahmen der Projekterfordernisse flexibel gestaltet werden. Der beabsichtigte Einstellungs­termin ist der 01.11.2017.
Das Aufgabengebiet umfasst die wissenschaftliche Mitarbeit und Koordination in dem vom Bundesministerium für Gesundheit geförderten Projekt „DABIGO: Datensouveränität in klinischen Big-Data-Regimes. Ethische, rechtliche und Governance-Herausforderungen“ Das Projekt beschäftigt sich mit den Big-Data-getriebenen Veränderungen im Gesundheitswesen, die vornehmlich darin bestehen, dass sich durch die zunehmende Komplexität und Selbsttätigkeit der Big-Data-Anwendungen die Zugriffs- und Steuerungsmöglichkeiten sowohl für Datenspender/innen als auch für Datennutzer/innen im Gesundheitsbereich massiv verändern. Wie aber müssen ethische Kriterien in welchem rechtlichen Rahmen aussehen, um eine verantwortliche Nutzung der Daten zu ermöglichen sowie die möglichen Herausforderungen für die klinische Big-Data-Nutzung gleichermaßen mit Blick auf Datenspender/innen wie Datennutzer/innen nachhaltig adressieren zu können? Die Aufgabe der wissenschaftlichen Mitarbeiterin / des wissenschaftlichen Mitarbeiters besteht einerseits in einer normativen Analyse unterschiedlicher Souveränitätskonzepte und der Rückbindung an Big-Data-Fragestellungen und andererseits der Konzeption und Durchführung einer qualitativ-empirischen Interviewstudie, die die Sicht von Patient/innen (bzw. Datenspender/innen) zu den wesentlichen Eckpunkten eines souveränen Umgangs mit ihren Daten unter Big-Data-Bedingungen untersucht. Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Governance-Ansatzes, der rechtlich und ethisch den Datenschutzerwartungen entsprechende Standards gewährt. Neben der inhaltlichen Arbeit umfasst die Stelle auch die wissenschaftliche Koordination des Forschungsverbundes, der aus einem ethischen und einem rechtlichen Teilprojekt sowie unmittelbarem Anschluss an die klinische Forschung besteht.
Einstellungsvoraussetzungen
  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom oder Äquivalent) in Theologie, Philosophie, Soziologie oder einem verwandten Fach
  • ausgewiesene Kompetenzen in der Bearbeitung (bio-)ethischer und sozialpolitischer Fragestellungen
  • nachgewiesene Erfahrung in der Erstellung wissenschaftlicher Publikationen
  • sehr gute Englischkenntnisse (auf Publikationsniveau)
  • selbstständiges, teamfähiges und flexibles Arbeiten
  • Freude an der Umsetzung kreativer Ideen in interdisziplinären Arbeitsgruppen
Wünschenswerte Qualifikationen
  • Promotion mit ethischem Schwerpunkt oder einschlägige wissenschaftliche Publika­tionen
  • detaillierte Fachkenntnisse im Bereich der Bioethik im Allgemeinen und Big-Data Fragestellungen im Besonderen
  • Fachkenntnisse und Erfahrung in der Konzeption und Durchführung qualitativ-empirischer Studien
  • Erfahrung in der Vorbereitung und Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen
Die Mitarbeit am Lehrstuhl für Systematische Theologie II (Ethik) bietet Ihnen ein leistungs­starkes, interdisziplinäres und forschungsorientiertes Umfeld. Die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie Förderung ist ein wesentlicher Bestandteil der gemeinsamen Arbeit.
Bewerbungsschluss ist der 22.09.2017.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an:
Prof. Dr. Peter Dabrock
Lehrstuhl für Systematische Theologie II (Ethik)
Kochstraße 6
91054 Erlangen
E-Mail Sekretariat: theol-ethik@fau.de
Hinweise
Bitte reichen Sie alle Dokumente sowohl elektronisch als auch postalisch ein. Da die Unterlagen nicht zurückgesendet werden können, reichen Sie bitte nur Kopien ein.
Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Für etwaige Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Matthias Braun (matthias.braun@fau.de).

Bewerbungsschluss: 22.09.2017