Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Hochschulprofessur (ph1) für Deutsche Sprachwissenschaft

Pädagogische Hochschule Vorarlberg. Feldkirch (Österreich), 23.11.2017

Logo
GZ: 44/916/2017

Ausschreibung

Die Pädagogische Hochschule Vorarlberg ist das bedeutendste Forschungs- und Bildungszentrum für pädagogische Berufe in Vorarlberg. Im Zuge ihrer Weiterentwicklung besetzt die PH Vorarlberg folgende Position:

Hochschulprofessur (ph1)
Für Deutsche Sprachwissenschaft

Beschäftigungsausmaß 100%, ab 1. Oktober 2018

Qualifikationsprofil
Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber zeichnen sich aus durch:
  • Promotion und Habilitation in germanistischer Linguistik oder vergleichbare Qualifikation
  • mindestens ein Arbeitsschwerpunkt in einem für die Lehrerbildung besonders relevanten Bereich der Linguistik
  • ausgeprägte didaktische Fähigkeiten und hohes Engagement für qualitätsvolle Lehre
  • Bereitschaft zur interdisziplinären Kooperation innerhalb der Hochschule sowie mit Partnereinrichtungen

Ihre Aufgaben
  • Lehre im Lehramtsstudiengang Sekundarstufe Allgemeinbildung (Unterrichtsfach Deutsch)
  • Engagement bei der Einwerbung von Drittmitteln sowie Durchführung von Forschungsprojekten
  • Mitwirkung in Hochschulgremien sowie Zusammenarbeit mit Mitgliedern des Kollegiums bei der Weiterentwicklung des Fachbereichs

Die Bestellung erfolgt gemäß den Ausschreibebedingungen des bmb. Informationen zu den erforderlichen Unterlagen entnehmen Sie bitte der Homepage www.ph-vorarlberg.ac.at. Das Monatsentgelt einer Hochschulprofessur (ph1-Stelle) beträgt bei Erfüllung der Ernennungs­erfordernisse für ph1 mindestens € 2.615,70. Es erhöht sich gegebenenfalls auf Basis der gesetz­lichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten auf maximal € 6.409,50. Zusätzlich gebührt den Hochschullehrpersonen (ph1) eine Zulage in Höhe von € 480,30.

Die Pädagogische Hochschule bekennt sich zur Förderung von Frauen in der Wissenschaft und fordert dezidiert qualifizierte Wissenschaftlerinnen auf, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 21. Dezember 2017 (Poststempel) mit Bezug auf die Geschäftszahl an das Rektoratssekretariat der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg (Liechtensteinerstraße 33–37, A 6800 Feldkirch, office@ph-vorarlberg.ac.at, Tel. 0043 (0)5522 31199-500). Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung auch drei relevante Publikationen bei, die in das Bewerbungsverfahren einbezogen werden.

Univ.-Doz. Dr. Gernot Brauchle
23. November 2017

Bewerbungsschluss: 21.12.2017