Logo
Die Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit rund 46.000 Studierenden und rund 4.600 Beschäftigten die größte hessische Universität und ein international renommierter und wichtiger regionaler Arbeitgeber.

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Einsatz in der Verbundzentrale des Hessischen Bibliotheksinformationssystems (HeBIS) eine/einen

Mitarbeiter/in Migration des Verbundsystems
(A14 HBesG/E 14 TV-G-U)

Bei Vorliegen der Laufbahnprüfung für den höheren Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken ist für beamtete Bewerber/-innen eine Ernennung bis A14 möglich. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages und der persönlichen Qualifikation der Bewerberin/des Bewerbers.
HeBIS ist der elektronische Informations- und Dienstleistungsverbund der wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz. Die HeBIS-Verbundzentrale fungiert als Dienstleistungszentrum und bietet innovative und umfassende Serviceleistungen für Bibliotheken und deren Benutzer.
Ihre Aufgaben:
In einem Team aus Bibliothek und IT werden Sie die nächste Generation von Bibliothekssystemen genauer unter die Lupe nehmen. Für den Übergang in diese neue Infrastruktur planen und leiten Sie Evaluierungsmaßnahmen, deren Ergebnisse in eine Migrationsplanung einfließen. Sie koordinieren die zukünftige Migration des Verbundsystems und integrieren dabei die fachlichen, organisatorischen und technischen Erfordernisse dieses Vorhabens.
Als Voraussetzungen bringen Sie mit:
Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) vorzugsweise der Wirtschaftsinformatik oder verwandter Studiengänge absolviert. Sie verfügen über Kenntnisse und Erfahrungen mit Bibliothekssystemen. Idealerweise konnten Sie bereits Erfahrungen mit technisch-organisatorischen Veränderungsprozessen in großen Institutionen sammeln. Sie bringen die Befähigung zu vorausschauendem, konzeptionellem Denken mit und verfügen über die ausgeprägte Fähigkeit, kooperative Entwicklungsprozesse im Team erfolgreich zum Abschluss zu bringen.
Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.
Sollten Sie sich angesprochen fühlen, bitten wir um die Zusendung aussagefähiger Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 21/2017 bis zum 13.10.2017 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an: jobs@ub.uni-frankfurt.de
Bitte senden Sie keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung nicht erfolgt.

Bewerbungsschluss: 13.10.2017