Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W2) Fachgebiet Medizinische Hygiene
Technische Hochschule Mittelhessen Gießen
Professur Management im Gesundheitswesen
IST-Hochschule für Management
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) für Multimedikation und Versorgungsforschung

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Frankfurt am Main, 29.06.2017

Logo
An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist im Institut für Allgemeinmedizin (Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Ferdinand M. Gerlach, MPH) im Zentrum der Gesundheitswissenschaften im Fachbereich Medizin eine

Professur (W2) für Multimedikation und
Versorgungsforschung gefördert durch die
INSIGHT Health GmbH & Co. KG

im Beamten bzw. im Arbeitsverhältnis zunächst befristet auf 6 Jahre zu besetzen.
Zu den Aufgaben der/des zukünftigen Stelleninhabers/-in gehört die Vertretung des Gebiets Multimedikation und Versorgungsforschung in Forschung und Lehre. Bewerber/-innen müssen wissenschaftlich hervorragend qualifiziert sein (Habilitation oder vergleichbare wissen­schaftliche Leistung) und über eigene Forschungs- und Lehrerfah­rungen im Gebiet verfügen. Auf das Gesundheitssystem bezogene Zusatzqualifikationen (z. B. Public Health, Health Sciences) sind von Vorteil. Es wird erwartet, dass die Bewerberin/der Bewerber durch ihre/seine Forschungs- und Publikationstätigkeit international ausge­wiesen ist.
Wissenschaftlich soll die Bewerberin/der Bewerber einen Schwerpunkt in der Epidemiologie von Multimedikation und Multimorbidität sowie der evidenzbasierten Entwicklung und Erprobung von neuen Versorgungs­konzepten bei Multimedikation in der ambulanten ärztlichen Versorgung haben. Die Professur soll insbesondere der Durchführung von hochwertigen Vorhaben zur Versorgungsforschung in der Allgemein­medizin dienen. Die konstruktive Bereitschaft zur Mitwirkung in bereits eingeworbenen Projekten zur Versorgungsforschung und zur Evaluation neuer Versorgungsmodelle sowie zum Ausbau eines Forschungsschwerpunktes am Standort wird vorausgesetzt.
In der Lehre wird ein besonderes Engagement sowie die Durchführung interdisziplinärer bzw. fakultätsübergreifender Lehrveranstaltungen in der Ausbildung von Studierenden der Humanmedizin und im Fach „Klinische Pharmazie“ im Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie erwartet.
Die Stelle ist verbunden mit der Leitung des Arbeitsbereichs Multimedi­kation und Versorgungsforschung im Institut für Allgemeinmedizin. Eine Verlängerung der Stiftungsvereinbarung ist möglich.
Die Goethe-Universität ist international ausgerichtet und zugleich bestrebt, den Anteil der Professorinnen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen sowie Bewerber/-innen aus dem Ausland nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Details zu den Einstellungsvoraussetzungen und rechtlichen Rahmenbedingungen finden Sie unter: http://www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in Forschung und Lehre exzellent ausgewiesen sind und dies durch international sichtbare Forschungsleistungen belegen können, sind eingeladen, ihre Bewerbungen innerhalb von 4 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige an den Dekan des Fachbereichs Medizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main, E-Mail: Bewerbungen-Professur5@kgu.de (ein zusammenhängendes PDF), zu richten. Hinweise zur Abfassung Ihrer Bewerbung finden Sie unter folgender Internet-Adresse: http://www.uni-frankfurt.de/60005087/berufungen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin Univ.-Prof. Dr. med. Ferdinand M. Gerlach, MPH.