Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Projekt "Forschungssynthese zum Thema Soziale Ungleichheiten des Bildungserwerbs. Erscheinungsformen und Genese"

Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF). Frankfurt am Main, 11.01.2018

logo

Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) ist ein von Bund und Ländern gefördertes nationales Zentrum für Bildungsforschung und Bildungsinformation. Das DIPF ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Es betreibt Standorte in Frankfurt am Main und Berlin mit insgesamt rund 300 Beschäftigten.

Das Informationszentrum Bildung im DIPF sucht für das Projekt „Forschungssynthese zum Thema Soziale Ungleichheiten des Bildungserwerbs. Erscheinungsformen und Genese“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

(für drei Jahre; 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit;
Vergütung nach EG 13 TV-H*)

mit hoher Recherche- und Informationsorganisationskompetenz für seinen Dienstort Frankfurt am Main.

Ihre Aufgaben:
  • Informationsbedarfserhebung zur Forschungssynthese
  • Eigenständige Recherchen für die Forschungssynthese in allen relevanten Quellen der Bildungsforschung und -praxis
  • Organisation und Systematisierung der Suchergebnisse sowie Selektion der Ergebnisse
  • Aufbau und Dokumentation von Feedback-Verfahren in Teamarbeit mit den Fachwissenschaftlern
  • Entwicklung und Systematisierung des Rechercheprozesses für automatisierte Verfahren
  • Aufbau und Analyse der Forschungssynthese
  • Erarbeitung des technischen Reports
Voraussetzungen sind:
  • Hervorragend abgeschlossenes informationswissenschaftliches oder vergleichbares Hochschulstudium (Master, Universitäts-Diplom, Magister)
  • Kenntnisse zu Verfahren der Informationsqualität und deren Umsetzung
  • Kenntnisse über Fachinformation und wissenschaftliche Literatursysteme, idealerweise im Bereich der Bildungsforschung sowie praktische Erfahrungen bei der Literaturrecherche
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Wünschenswert sind:
  • Kenntnisse über Netzwerkanalyse
  • Kenntnisse der Programmierung, Datenbank- und Webentwicklung (u.a. PHP, MySQL, XML, JavaScript) Wir erwarten die Bereitschaft und Fähigkeit, sich kurzfristig in weiterführende Arbeitsgebiete und die jeweiligen Anforderungen einzuarbeiten. Persönliches Engagement sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit werden vorausgesetzt.
Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und herausforderndes Arbeitsumfeld, einen modernen Arbeitsplatz, gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, ein angenehmes Betriebsklima, eine leistungsgerechte Vergütung sowie Entwicklungsperspektiven auch für Berufsanfänger.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte möglichst in elektronischer Form
(bewerbung-izb@dipf.de) und unter Angabe der Referenz-Nr. IZB 2018-01 bis zum 09.02.2018
an den Direktor des Informationszentrums Bildung, Prof. Dr. Marc Rittberger, Postfach 900270,
60442 Frankfurt am Main. Nähere Auskünfte erteilt Prof. Dr. Marc Rittberger,
zert Tel. +49 (0)69 24708-326.

* Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen

Bewerbungsschluss: 09.02.2018