Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Projektmitarbeiter (m/w) Orientierungsstudium Humanities

Goethe-Universität Frankfurt am Main. Frankfurt, 06.02.2018

Logo
Die Goethe-Universität Frankfurt am Main ist eine Volluniversität, die sich am klassischen Bildungsauftrag orientiert – sowohl hinsichtlich der Vielfalt ihrer Disziplinen als auch der Einheit von Forschung und Lehre. Als eine von drei Hochschulen wurde sie vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (HMWK) mit der modellhaften Entwicklung eines Orientierungsstudiums beauftragt, das 2019 in zwei fachbereichsübergreifenden Programmlinien anlaufen soll.
Für die Implementierung des Orientierungsstudiums Humanities ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Projektmitarbeiterin / Projektmitarbeiters
(E14 TV-G-U)

befristet auf die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Die Ausschreibung steht unter Mittelvorbehalt.
Aufgaben:
  • didaktisch-konzeptionelle Ausarbeitung des im Dialog von Hochschulleitung, Fachbereichen und zentralen Einrichtungen entwickelten Curriculums; Erarbeitung der Studienordnung
  • Koordination des Akkreditierungsverfahrens (in enger Kooperation mit den beteiligten Fachbereichen, dem Studienrecht sowie der Abteilung Lehre und Qualitätssicherung)
  • personelle und organisatorisch-strukturelle Integration des Orientierungsstudiums in die Fachzentren des Qualitätspakt Lehre-Programms „Starker Start ins Studium“
  • Koordination der Einrichtung und Zusammenarbeit von Programm- und Prüfungsadministration sowie Evaluation
  • Koordination, Kooperation und Vernetzung mit den zentralen Einrichtungen der Universität im Zuge der Ein- und Durchführung des Studiengangs
  • Öffentlichkeitsarbeit, Vernetzung und Repräsentation des Orientierungsstudiums
Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber leistet darüber hinaus eigenständige wissenschaftliche Lehre im Umfang von 4 SWS, ist zur hochschuldidaktischen Weiterbildung verpflichtet und hat die Möglichkeit zu selbstbestimmter Forschung.
Anforderungen
  • überdurchschnittliche Promotion in einem geistes- oder sozialwissenschaftlichen Fach; ausgewiesene Leistungen in Forschung und Lehre
  • langjährige Lehrerfahrung besonders in der Studieneingangsphase; ausgewiesene hochschuldidaktische Expertise
  • fundierte Kenntnisse der geistes- und sozialwissenschaftlichen Fachkulturen; Vertrautheit mit den Binnen­strukturen der Goethe-Universität wünschenswert
  • Erfahrung in der Studiengangsentwicklung und im Wissenschaftsmanagement sowie in der Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten; Leitungserfahrung wünschenswert
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Bereitschaft zu kooperativer Arbeit
Die Goethe-Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nach­drücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.
Ihre Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer OS_H bis zum 01.03.2018 in elektronischer Form an Dr. Martin Lommel, Abteilung Lehre und Qualitätssicherung, luq@uni-frankfurt.de.

Bewerbungsschluss: 01.03.2018