Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Juniorprofessur (W1, Tenure Track) für Gesundheitspsychologie und Rehabilitationspsychologie

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Freiburg, 03.07.2017


Logo
An der Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftlichen Fakultät der Universität Freiburg, Institut für Psychologie, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit eine

Juniorprofessur (W1) für Gesundheits­psychologie und Rehabilitationspsychologie (mit Tenure Track) zu besetzen.

Der / die Stelleninhaber/in soll den Schwerpunkt Gesundheitspsychologie und Rehabi­litationspsychologie in Forschung und Lehre vertreten. Eine Beteiligung an der Lehre in der psychologischen Diagnostik und Methodenlehre wird erwartet. Eine abgeschlossene bzw. fortgeschrittene Ausbildung Psychologische Psychotherapie wird ebenfalls erwartet.
Bei positiver Evaluation wird der/die Stelleninhaber/in auf die Nachfolge von Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel berufen.
Diese Professur eignet sich insbesondere auch für hochqualifizierte Nachwuchs­wissenschaftlerinnen und -wissenschaftler.
Einstellungsvoraussetzungen für Juniorprofessorinnen bzw. Juniorprofessoren sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschul­studium, pädagogische Eignung, eine besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die durch die herausragende Qualität einer Promotion nachgewiesen wird.
Die Stelle wird zunächst auf vier Jahre befristet. Nach erfolgreicher Zwischenevaluation kann sie um weitere zwei Jahre auf insgesamt sechs Jahre verlängert werden. Nach erfolgreicher Zwischenevaluation wird das Tenure-Verfahren nach W3 eingeleitet.
Voraussetzung für die Gewährung von Tenure und die anschließende Überführung auf eine W3-Professur ist die Erfüllung der in der mit dem Wissenschaftsministerium abgestimmten Satzung und dem Qualitätssicherungskonzept für Juniorprofessuren mit und ohne Tenure Track definierten Anforderungen sowie der durch die Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftliche Fakultät festgelegten fachspezifischen Kriterien.
Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg fördert Frauen und fordert sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Die Universität bekennt sich nachdrücklich zu dem Ziel einer familiengerechten Hochschule.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Folgende Bewerbungsunterlagen werden erbeten:
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse und Urkunden sowie Referenzen
  • Vollständiges Schriften- und Vortragsverzeichnis unter Nennung der fünf wichtigsten Publikationen
Weitere Informationen zum Berufungsverfahren finden Sie im Berufungsleitfaden, abrufbar unter http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/berufungsleitfaden.pdf.
Die Stelle ist auf 4 Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach W1.
Bitte bewerben Sie sich (ggf. in englischer Sprache) mit dem Ausdruck Ihres Bewer­bungsformulars (http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/bewerbungsbogen_deutsch.pdf / http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/bewerbungsbogen_englisch.pdf) und den o.g. Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 10432 bis spätestens 11.08.2017 bei: Prof. Dr. Alexander Renkl, Vorsitzender der Auswahlkommission, Dekanat Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftliche Fakultät, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Platz der Alten Synagoge, 79085 Freiburg, bevorzugt in elektronischer Form per E-Mail an: laetitia.laqua@wvf.uni-freiburg.de. Nähere Informationen: Prof. Dr. Alexander Renkl, Tel. 0761 203 3003, Email renkl@psychologie.uni-freiburg.de.
Wichtige rechtliche Hinweise siehe: www.uni-freiburg.de/stellen

Bewerbungsschluss: 11.08.2017