Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W3) für Pharmakologie und Toxikologie

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Freiburg, 24.08.2017

Logo
An der Medizinischen Fakultät der Albert-Ludwigs- Universität Freiburg ist eine

W3-Professur für Pharmakologie und
Toxikologie
(Nachfolge Prof. Dr. Dr. Klaus Aktories)

im Institut für Experimentelle und Klinische Pharma­kologie und Toxikologie zum 01.10.2018 zu besetzen. Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll das Fach in Forschung und Lehre vertreten und wird mit der Leitung der Abteilung I im Institut betraut.
Gesucht wird eine national und international hervorragend ausgewiesene Persönlichkeit, die die Forschungs­schwer­punkte im Institut und der Medizinischen Fakultät (Epigenetik und funktionelle Genetik, molekulare Zell­forschung und regenerative Medizin, Immunologie und Infektiologie, Neurowissenschaften, Onkologie und funktionelles Imaging) ergänzt und zu deren Fort­ent­wicklung beiträgt. Die Abteilungen am Institut führen gemeinsam die Pflichtlehre für Human-, Zahn­medizin und Molekulare Medizin sowie Pharmazie, pharmazeutische Wissenschaften und Pflegewis­sen­schaft durch. Die Stelleninhaberin/ der Stelleninhaber soll durch Lehrerfahrungen im Gesamtfach ausgewiesen sein.
Die Professur soll zur Unterstützung der Exzellenz­stra­te­gie im Bereich biologische Signalforschung beitragen.
Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen bzw. Professoren sind neben den allgemeinen dienst­recht­lichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hoch­schul­studium der Humanmedizin oder Naturwis­sen­schaften, pädagogische Eignung und eine herausragende Promotion sowie die Facharztanerkennung für Pharmakologie und Toxikologie oder eine äquivalente Qualifikation. Über die Promotion hinausgehend wird eine Habilitation oder vergleichbare wissenschaftliche Leistungen in Forschung und Lehre gemäß § 47 Abs. 2. LHG erwartet.
Die Professur steht unbefristet zur Verfügung und wird gem. § 50 Abs. 1 Landeshochschulgesetz (LHG) Baden-Württemberg besetzt.
Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg fördert Frauen und fordert sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Die Universität bekennt sich nachdrücklich zu dem Ziel einer familiengerechten Hochschule. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber können sich unter dem folgenden Link die erforderlichen Bewerbungsunterlagen herunterladen: http://www.med.uni-
freiburg.de/de/verwaltung/berufungsverfahren-1
Bei Rückfragen: Tel. +49-761-270-84620; Fax +49-761- 270-84670; E-Mail: dekanat-professuren@uniklinik-freiburg.de
Die Bewerbungsunterlagen einschließlich eines Nach­weises der Lehrkompetenz und der Lehr­persönlichkeit senden Sie bitte bis zum 05.10.2017 per E-Mail an die Dekanin der Medizinischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität, Frau Professor Dr. Kerstin Krieglstein, 79085 Freiburg (professuren-bewerbungen@uniklinik-freiburg.de).
Weitere Informationen zum Berufungsverfahren finden Sie im Berufungsleitfaden, abrufbar unter
http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/berufungsleitfaden.pdf

Bewerbungsschluss: 05.10.2017