Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Koordinator/Referent (m/w) für die Aus-, Weiter- und Fortbildung
Medizinische Hochschule Hannover (MHH)
Referent/-in für das Kompetenzfeld Bildung
Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e. V.
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Personalentwicklungsreferent (m/w)

Justus-Liebig-Universität Gießen. Gießen, 23.05.2017

Die Justus-Liebig-Universität Gießen baut in der Präsidialverwaltung, Dezernat C - Personal, die Abteilung Personalentwicklung weiter aus. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist unbefristet die Vollzeitstelle einer/eines Verwaltungsangestellten als

Personalentwicklungsreferent/-in
Schwerpunkte Gesundheitsmanagement und Konfliktberatung

Vergütung E 13 (TV-H)
zu besetzen.
Aufgaben im Bereich Gesundheitsmanagement, im Bereich Konfliktberatung sowie bereichs­übergreifende Aufgaben
  • Sie führen Maßnahmen des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) - inklusive Situations- und Ressourcenanalysen - durch.
  • Sie arbeiten mit externen Partnern, wie Sozialversicherungsträgern, therapeutischen Einrichtungen und Beratungsstellen, zusammen.
  • Sie dokumentieren Maßnahmen und erstellen Statistiken und Berichte unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben.
Aufgaben im Bereich Konfliktberatung:
  • Sie sind Ansprechpartner/-in der Dienststelle für innerbetriebliche Konfliktfälle. Dabei
    • führen Sie Erstgespräche und analysieren Konfliktsituationen;
    • entwickeln Sie Vorschläge bzgl. des weiteren Verfahrens und Umgangs mit Konfliktsituationen;
    • moderieren Sie Konfliktbearbeitungen oder übernehmen die Koordination von unterstützenden Maßnahmen.
  • Sie etablieren ein JLU-internes Kommunikationssystem, um alle Beschäftigten für Konfliktprävention und -beratung zu gewinnen und eine Kultur der frühzeitigen Konfliktbearbeitung zu entwickeln.
Bereichsübergreifende Aufgaben:
  • Sie konzipieren thematisch einschlägige (Führungskräfte-)Schulungen zu den Themen BEM, Sucht- und Konfliktmanagement.
  • Sie arbeiten mit relevanten Akteuren der JLU, insbesondere dem Personalrat, der zentralen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten, der Schwerbehindertenvertretung, dem Betriebsärztlichen Dienst, den Fachkräften für Arbeitssicherheit und dem Allgemeinen Hochschulsport zusammen.
Anforderungsprofil:
  • Sie verfügen über ein mit sehr gutem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise im Bereich Personal/Gesundheit, Psychologie, Sozialpädagogik oder Soziale Arbeit - idealerweise ergänzt durch Berufserfahrung in den Bereichen Gesundheitsmanagement und/oder Betriebliches Eingliederungsmanagement und/oder Konfliktberatung.
  • Sie können einschlägige Erfahrungen in der psychosozialen Beratung ausweisen, die durch Ausbildungen im Bereich Mediation/Konfliktmanagement fundiert sind.
  • Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse der einschlägigen Rechtsvorschriften des SGB IX sowie gute Kenntnisse datenschutzrechtlicher Vorschriften und möglichst über SAP-Grundkenntnisse.
Fähigkeiten:
  • Ihre Arbeitsweise zeichnet sich durch ein hohes Maß an Vertraulichkeit, wertschätzende und vermittelnde Haltung und hohe Beratungskompetenz aus.
  • Überdurchschnittliche Kommunikationsfähigkeit, Sozialkompetenz, Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit prägen Ihre Arbeitsweise.
  • Sie verfügen über ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit und Eigeninitiative.
Die Justus-Liebig-Universität Gießen strebt einen höheren Anteil von Frauen an; deshalb bitten wir qualifizierte Frauen nachdrücklich, sich zu bewerben. Aufgrund des Frauenförderplanes besteht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Die Justus-Liebig-Universität versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen. Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben, wenn das Ehrenamt für die vorgesehene Tätigkeit förderlich ist.
Ihre Bewerbung (keine E-Mail) richten Sie bitte unter Angabe des Aktenzeichens 325/09917/Z mit den üblichen Unterlagen bis zum 20.06.2017 an den Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen, Erwin-Stein-Gebäude, Goethestraße 58, 35390 Gießen. Bewerbungen Schwerbehinderter werden - bei gleicher Eignung - bevorzugt. Wir bitten, Bewerbungen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.
Bei Rückfragen steht Ihnen die Leiterin der Abteilung Personalentwicklung, Jessica Grazi, Tel. +49(0)641/99-12305, gerne zur Verfügung.

Bewerbungsschluss: 20.06.2017