Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) für Soziologie mit dem Schwerpunkt Mediensoziologie

Justus-Liebig-Universität Gießen. Gießen, 03.11.2016



An der Justus-Liebig-Universität Gießen ist folgende Professur zu besetzen; es gelten die Einstellungsvoraussetzungen nach § 62 HHG:

Im Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W2-Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Mediensoziologie

unter Beachtung des § 61 Abs. 7 HHG. Mit dem im Folgenden beschriebenen fachlichen Profil ist das Fach­gebiet in Forschung und Lehre zu vertreten:

Die Professur ist dem Institut für Soziologie zugeordnet und mit Lehrangeboten in Theorien und Methoden der Mediensoziologie unter Einbeziehung ihres Anwendungsbezuges an der Lehre in den Bachelor- und Master­studiengängen der Sozialwissenschaften sowie in den Lehramtsstudiengängen und an der Ausbildung und Betreuung von Doktorandinnen/Doktoranden beteiligt.

In Lehre und Forschung liegt der Schwerpunkt auf der empirischen Analyse medial bedingter und sich medial äußernder Transformationsprozesse von Gesellschaften, wobei Transnationalisierungs- und Globalisierungs­prozesse wichtige Perspektiven bilden. Der Nachweis eines einschlägigen Forschungsprofils wird erwartet. Wünschenswert ist zudem eine Forschungsperspektive, die auch mikrosoziologische Fragestellungen berücksichtigt.

Einschlägige, möglichst internationale Publikationen in ausgewiesenen Zeitschriften sowie eigenständige Erfolge in der Einwerbung von begutachteten Drittmitteln werden ebenso vorausgesetzt wie die aktive Beteiligung an der Förderung von Kompetenzen von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern im Rahmen der Gradu­iertenzentren Gießener Graduiertenzentrum Kulturwissenschaften (GGK), International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) und/oder Gießener Graduiertenzentrum Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissen­schaf­ten (GGS). Darüber hinaus wird erwartet, dass Perspektiven zur Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI) formuliert werden.

Eine Integration von Genderaspekten in Forschung und Lehre ist ausdrücklich erwünscht. Die Fähigkeit, in englischer Sprache zu lehren, wird ebenfalls begrüßt. Die Professur sollte sich ferner aktiv an den einschlägigen internationalen Kooperationen des Fachbereichs beteiligen und sich mit eigenen Auslandsverbindungen in der weiteren internationalen Profilierung des Instituts für Soziologie engagieren.

Bewerbungsaktenzeichen: 3-29/16.

Die Justus-Liebig-Universität Gießen strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Aufgrund des Frauen­förderplanes besteht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Die Justus-Liebig-Universität verfolgt auch das Ziel einer verstärkten Gewinnung von Führungskräften mit Gender- und Familienkompetenz. Die Justus-Liebig-Universität versteht sich als familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen.

Ihre Bewerbung (keine E-Mail) richten Sie bitte unter Angabe des Aktenzeichens mit den erforderlichen Unterlagen einschließlich aussagefähiger Belege über Ihre pädagogische Eignung bis zum 02.12.2016 an den Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen, Erwin-Stein-Gebäude, Goethestraße 58, 35390 Gießen. Zu den Einstellungsvoraussetzungen und erforderlichen Bewerbungsunterlagen wird empfohlen, unsere Hinweise unter http://www.uni-giessen.de/stellenmarkt/merkblatt.pdf zu beachten. - Bewerbungen Schwerbehinderter werden - bei gleicher Eignung - bevorzugt. Wir bitten, Bewerbungen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.

Bewerbungsschluss: 02.12.2016