Logo
Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften sind innerhalb des Forschungsclusters "Managing Dissolving Boundaries in a Digital Era" zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Teilzeitstellen jeweils im Umfang von 50 % einer Vollbeschäftigung für

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter

gemäß § 2 WissZeitVG und § 65 HHG mit Gelegenheit zu eigener wissenschaftlicher Weiterbildung befristet zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag Hessen (TV-H).
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden - soweit die zulässige Höchstdauer einer befristeten Beschäftigung nicht überschritten wird - in der Regel für die Dauer von zunächst 3 Jahren beschäftigt; eine Verlängerung um bis zu weitere 2 Jahre ist unter der o. g. Voraussetzung möglich.
Wir bieten:
  • Teilnahme an State-of-the-Art Forschungsprojekten
  • Zusammenarbeit in engagierten Teams
  • Weiterentwicklung eigener Forschungskompetenzen sowie eines soliden akademischen Profils
  • Möglichkeit zur Promotion
Ihre Aufgaben:
Zusammenarbeit innerhalb des Forschungsclusters einschließlich einer aktiven Teilnahme an den Forschungsprojekten des Clusters sowie Unterstützung und Weiterentwicklung der akademischen Infrastruktur des Clusters (z. B. Organisation von Vorträgen, Workshops oder Besuchsprogrammen). Außerdem eigene wissenschaftliche Weiterbildung; hochschuldidaktische Qualifizierung; wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre gem. § 65 HHG, sowie Übernahme von Lehraufgaben im Umfang von zwei Semesterwochenstunden gemäß Lehrverpflichtungsverordnung des Landes Hessen.
Anforderungsprofil:
Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre oder verwandten Disziplinen wie Psychologie, Soziologie oder Mathematik / Statistik. Außerdem sollten Sie Interesse für die Forschungsgebiete des Clusters mitbringen: u. a. Erfolgsfaktoren digitaler Transformation von Teams, Produkten, Prozessen, Unternehmen und Branchen, oder flexible, dynamische Zusammenarbeit innerhalb und zwischen Unternehmen und Netzwerkpartnern.
Weitere Informationen zu dem Forschungscluster finden Sie auf der Webseite www.uni-giessen.de/feb-researchclusters. Wir erwarten sehr gute Englischkenntnisse und die Bereitschaft von Nichtmuttersprachlern, Deutschkenntnisse auf B1-/B2-Level zu erwerben.
Die Justus-Liebig-Universität Gießen strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Aufgrund des Frauenförderplanes besteht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Die Justus-Liebig-Universität versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen.
Ihre Bewerbung (keine E-Mail) richten Sie bitte unter Angabe des Aktenzeichens 682/10280/02 mit den üblichen Unterlagen bis zum 18.01.2018 an den Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen, Erwin-Stein-Gebäude, Goethestraße 58, 35390 Gießen. Bewerbungen Schwerbehinderter werden - bei gleicher Eignung - bevorzugt. Wir bitten, Bewerbungen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.

Bewerbungsschluss: 18.01.2018