Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W2) Neuroanatomie mit Schwerpunkt Bildgebung

Universitätsmedizin Göttingen (UMG). Göttingen, 14.09.2017

Universitätsmedizin Göttingen
Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) verfolgt im Rahmen ihrer strategischen Planung die konsequente Weiterent­wick­lung ihrer profilbildenden Forschungsschwerpunkte Neurowis­senschaften, Herz-Kreislauf-Medizin und Onkologie und ist auf dem Göttingen Campus eng vernetzt mit natur- und biowissenschaftlichen Einrichtungen der Universität sowie außeruniversitären Einrichtungen.

Im Institut für Neuroanatomie der UMG ist eine
Universitätsprofessur
Neuroanatomie mit Schwerpunkt Bildgebung
(Bes. Gr. W2 a.Z.)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Besetzung erfolgt für einen Zeitraum von 5 Jahren.

Gesucht wird eine international ausgewiesene Forscher­persön­lichkeit zum Aufbau und Ausbau der methodischen Kompetenz im zukunftsträchtigen Bereich der korrelierten Licht- und Elektronenmikroskopie (Verknüpfung von in vivo Zweiphotonen-Mikroskopie mit ex vivo High-resolution­confocal- Imaging und Scanning/Transmission-Elektronen­mikroskopie).

Der ideale Kandidat / Die ideale Kandidatin hat darüber hinaus auch Erfahrung mit elektrophysiologischen Ablei­tungs­ver­fahren oder molekularbiologischen Markierungs­techniken, die es ermöglichen, Einzelzellen oder kleinere Netzwerke mit Golgi-artiger Auflösung darzustellen und zu analysieren. Eine Mitarbeit im Sonderforschungsbereich Zelluläre Mechanismen sensorischer Verarbeitung (SFB 889) sowie in weiteren neurowissenschaftlichen Forschungs­ver­bünden ist ebenfalls erwünscht. Zur Aufgabe dieser Professur gehören außerdem alle Anteile der Regellehre der Anatomie in den Studiengängen Humanmedizin, Zahnmedizin und Molekulare Medizin.

Voraussetzung für die Professur sind ein eigenständiges Forschungsprofil im Bereich der Neurowissenschaften, die Habilitation im Fach Anatomie oder gleichwertige wissen­schaftliche Qualifikationen sowie fachspezifische Erfahrungen in der Lehre. Vorausgesetzt werden Erfahrungen in der Einwerbung von kompetitiven Drittmitteln sowie in der Leitung einer wissenschaftlichen Arbeitsgruppe.

Die weiteren Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren ergeben sich aus § 25 des Nieder­sächsischen Hochschulgesetzes in der jeweils geltenden Fassung. Die UMG besitzt das Berufungsrecht.

Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaft­lern aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht.

Teilzeitbeschäftigung kann unter Umständen ermöglicht werden.

Die UMG strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 26.10.2017 online über folgenden Link ein: http://www.med. uni-goettingen.de/de/content/ueberuns /berufungen_onlinebewerbung.html

Bei Fragen stehen wir unter berufungen@
med.uni-goettingen.de
gerne zur Verfügung.

Bewerbungsschluss: 26.10.2017