Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professor (W2) "Communication Acoustics"
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Professur (W2/W3) für multimodale Bildgebung in der klinischen Forschung
Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
W3-Professur für Theoretische Physik I

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Greifswald, 22.06.2017

An der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald ist im Institut für Physik zum 01.04.2018 eine

W3-Professur für Theoretische Physik I

mit der Ausrichtung "Quantentheorie kondensierter Materie‘‘ zu besetzen.

Gesucht wird eine herausragende Persönlichkeit mit umfangreicher Forschungs- und Lehrerfahrung, die auf einem oder mehreren der Arbeitsschwerpunkte Physik dimensionsreduzierter Materialien, Nanostrukturen und Grenzflächen, elektronische Korrelationen und Topologie, Quantenphasenübergänge, Ladungsträgertransport und Spindynamik oder Licht-Materie- Wechselwirkung international ausgewiesen ist. Die Beteiligung an der Entwicklung bestehender und neuer Forschungsverbünde wird erwartet. Die erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln ist nachzuweisen; Auslandserfahrung ist erwünscht. Die Lehre beinhaltet die volle Breite der Vorlesungen in Theoretischer Physik im Bachelor- und Masterstudiengang Physik, ebenso wie die Nebenfachausbildung. Der/Die Bewerber/in muss die Bereitschaft zur Lehre in einer Fremdsprache und zur Mitarbeit in Gremien der akademischen Selbstverwaltung mitbringen.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 58 Landeshochschulgesetz Mecklenburg- Vorpommern: Abgeschlossenes Hochschulstudium, Promotion, pädagogische Eignung sowie darüber hinaus zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die in der Regel im Rahmen einer Juniorprofessur, durch eine Habilitation oder durch gleichwertige Leistungen erbracht wurden. Gemäß § 61 Landeshochschulgesetz Mecklenburg-Vorpommern wird die Professur im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit oder, wenn sich der/die Bewerber/in nicht auf Dauer zur Verfügung stellt, im Beamtenverhältnis auf Zeit oder entsprechend im Angestelltenverhältnis besetzt.

Diese Ausschreibung richtet sich an alle Personen unabhängig von ihrem Geschlecht. Die Universität will die Erhöhung des Frauenanteils dort erreichen, wo Frauen unterrepräsentiert sind, deshalb sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen und werden bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte reichen Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung ausschließlich Kopien ein. Bewerbungsunterlagen können leider nicht zurückgesandt werden. Bewerbungskosten werden vom Land Mecklenburg-Vorpommern nicht übernommen.

Nähere Auskünfte erteilt Prof. Dr. Werner Weitschies, Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, aus dem der wissenschaftliche Werdegang hervorgeht, Verzeichnis von Schriften- und Lehrveranstaltungen, akademische Zeugnisse, Nachweis von Lehrerfahrung, Drittmitteleinwerbung) sind bis zum 21.07.2017 zu richten an:

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 17a, 17489 Greifswald, E-Mail: dekanmnf@uni-greifswald.de, Tel.: 03834 420-4000, Fax: 03834 420-4002.

Bewerbungsschluss: 21.07.2017