Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Juniorprofessur (W1) für Medizinethik

FernUniversität in Hagen. Hagen, 02.03.2017

Als einzige staatliche Fernuniversität im deutschen Sprachraum sind wir seit mehr als 40 Jahren erfahren im lebensbegleitenden und lebenslangen Lernen. Dabei eröffnen wir unseren Studierenden flexible Studienmöglichkeiten auf Basis eines Blended-Learning Studienmodells. An unseren vier Fakultäten entwickeln wir mit fachbezogener und fachübergreifender Forschung Ideen für die Zukunft.

Wenn Sie Interesse haben, in der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften an unseren innovativen Aufgaben und Zielen mitzuwirken, dann bewerben Sie sich auf die

Juniorprofessur - W1 für Medizinethik

Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet und wird nach erfolgreicher Zwischenevaluation um weitere drei Jahre verlängert.

Der Stelleninhaber/Die Stelleninhaberin soll in eigener Verantwortung das seit 1999/2000 bestehende Weiterbildende Studienangebot zur Medizinethik fortführen und weiterentwickeln sowie zur Medizinethik forschen. Die Juniorprofessur ist dem Institut für Philosophie angegliedert.

Forschung
  • Ihre herausragende Promotion im Fach Philosophie wie auch Ihr Forschungsschwerpunkt gehören in das Gebiet der Medizinethik.
  • Sie haben im Bereich der Medizinethik (ggf. zusätzlich in anderen Bereichen der Bioethik) publiziert und wollen dazu auch weiter selbstständig forschen.
  • Es ist erwünscht, dass Sie zusätzliche Qualifikationen im Bereich theoretisch- oder praktisch-philosophischer Nachbardisziplinen haben.
Lehre
  • Die Lehrverpflichtung ist vorrangig in der Weiterbildung im Bereich der Medizinethik zu leisten.
  • Gemeinsam mit den Lehrgebieten des Instituts für Philosophie entwickeln Sie das bestehende Weiterbildungsangebot inhaltlich wie organisatorisch engagiert weiter.
  • Es ist erwünscht, dass Sie in der Lehre über zusätzliche Qualifikationen im Bereich der grundständigen philosophischen Lehre verfügen.
Sie erfüllen die Voraussetzungen gem. § 36 Hochschulgesetz NRW. Sie engagieren sich erfolgreich in der Einwerbung von Drittmitteln. Sie entwickeln auf dem modernen Campus in Hagen multimedial gestützte Lehre konsequent mit uns weiter. Dann bieten wir Ihnen beste Voraussetzungen: Neben ausgezeichneter Personal- und Raumausstattung sowie einem Budget für die Teilhabe an der Bibliotheks- und Medienausstattung werden Sie durch die verschiedenen Bereiche in der Universität unterstützt.

Zu unserem Selbstverständnis gehört die Bereitschaft zu interdisziplinären Kooperationen und die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Dazu gehört ebenso die Berücksichtigung genderspezifischer Aspekte in Forschung und Lehre. Zugleich sind uns gesundheits- und familienorientierte Aspekte in unserer Personalkultur wichtig.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung an die Rektorin der FernUniversität in Hagen, 58084 Hagen oder mit E-Mail an rektorin@fernuni-hagen.de.

Auskunft erteilt: Herr Prof. Dr. Hubertus Busche
Tel. 02331/987-2150, E-Mail: hubertus.busche@FernUni-Hagen.de

Die Bewerbungsfrist endet am 28. März 2017 (Eingang an der FernUniversität in Hagen).

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik:
Wir haben uns das Ziel gesetzt, den Anteil an Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu erhöhen und fordern daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen besonders zur Bewerbung auf.
Wir setzen uns außerdem für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher sind die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerberinnen und Bewerber willkommen.

Bewerbungsschluss: 28.03.2017